Bergbahnen in Saalbach-Hinterglemm

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Bergbahnen in Saalbach-Hinterglemm werden von drei Unternehmen betrieben.

Unternehmen

Daten und Fakten Stand Winter 2011/12

234 Millionen Euro haben die Bergbahnen in Saalbach-Hinterglemm seit 2000 in Seilbahnen, Sesselbahnen, Pistengeräte und Beschneiungsmaßnahmen investiert. 2011 wurden 34 Millionen Euro in Komfortverbesserung investiert:

Verbindung mit Fieberbrunn

Hauptartikel Skicircus Saalbach-Hinterglemm-Leogang-Fieberbrunn

Im Sommer 2015 wurde eine Liftverbindung mit der Nordtiroler Gemeinde Fieberbrunn errichtet. Diese Verbindung führt auf einer Länge von 2 890 Metern von der Talstation Reckmoos-Süd in Fieberbrunn (1 284 m ü. A.) auf Tiroler Seite in zwei Sektionen über die Mittelstation Hörndlingergraben (1 082 m ü. A.) auf den Reiterkogel (1 819 m ü. A.) ins Glemmtal. Vom Reiterkogel geht es über eine 3,5 Kilometer lange neue Piste in den Hörndlingergraben.

Quellen

Einzelnachweis

  1. computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung, siehe Wikipedia erweiterte Realität