Funkestraße

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bild
Funkestraße.jpg
Funkestraße
Länge: ca. 200 m
Startpunkt: Merianstraße
Endpunkt: Pauernfeindstraße
Karte: Googlemaps

Die Funkestraße ist eine Straße im Salzburger Stadtteil Schallmoos.

Name

Benannt wurde die Straße nach dem Maler und Kunsterzieher Rigobert Funke-Elbstadt (* 1891; † 1960), der nach dem Zweiten Weltkrieg auch erster Direktor des Salzburger Museum Carolino Augusteum war. Der Beschluss zur Namensgebung wurde am 29. September 1971 gefasst.

Verlauf

Die Funkestraße ist knapp 200 Meter lang und verbindet die Merianstraße mit der Pauernfeindstraße.

Quelle

Magistrat Stadt Salzburg