Hauptmenü öffnen

Merianstraße

Bild
Merianstraße.jpg
Merianstraße
Länge: ca. 160 m
Startpunkt: Lastenstraße
Endpunkt: Vogelweiderstraße
Karte: Googlemaps

Die Merianstraße ist eine Straße im Salzburger Stadtteil Schallmoos.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Merianstraße geht im Kern auf den aus fürsterzbischöflicher Zeit stammenden Weg zurück, der vom Fürstenweg (heute Vogelweiderstraße) zum alten Graf Lodronschen „Hofwirtshof“ und an diesem Hof vorbei weiter zum nord-süd gerichteten Fahrweg im Westen (heute Bayernstraße) führte. Der Hofwirtshof, einst im Raum des heutigen Objektes Merianstraße 10 stehend, wurde schon vor vielen Jahrzehnten demoliert. Der Fahrweg dagegen ist bis heute in begradigter Form erhalten, im Raum des Verwaltungsgebäudes der Salzburg AG wurde er im Zuge dieses Bauvorhabens unterbrochen.

 
historische Ansicht des östlichen Teils der Merianstraße

Damals bestand offensichtlich die Absicht, den westlich der Bayernstraße gelegenen Abschnitt dieser Merianstraße durchgehend auszubauen und mit der östlich weiterführenden Straße zu einer Einheit auszugestalten. Diese Planungsabsicht wurde in der Folge aber nie vollständig umgesetzt, der östliche und der westliche Teil der Merianstraße bildeten daher nie eine wirklich in sich geschlossene Straßeneinheit.

Name

Als Namensgeber der Straße gilt der Kupferstecher und Buchhändler Matthäus Merian (* 1593; † 1650). Der Beschluss zur Namensgebung wurde 1949 gefasst.

Verlauf

Die Merianstraße ist knapp 365 m lang und verläuft von der Lastenstraße zur Vogelweiderstraße, wird jedoch durch das Gebäude der Salzburg AG kurz unterbrochen.

Gebäude

  • Die ÖVP-Landeszentrale befindet sich in der Stadt Salzburg in der Merianstraße 13; Dr. Hans Katschthaler Haus
  • Studentenheim der University of Portland in der Merianstraße 4 (ehemals die Busgarage der Zentrale des Busunternehmens Schweighofer & Zöhrer)

Bildergalerie

Weblink

Quellen