Gamskarlspitzengruppe

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Im Bildvordergrund ein Schalenstein, in der Bildmitte Unterer Bockhartsee, im Hintergrund der Radhausberg

Die Gamskarlspitzengruppe (auch als Radhausbergmassiv bekannt) ist eine Berggruppe südlich von Böckstein am südlichen Ende des Gasteinertals an der Grenze zwischen dem Bundesland Salzburg und Kärnten. Sie war einer der bedeutendsten Goldfundstellen in den Hohen Tauern.

Eine Wiederbelebung des Goldbergbaus erfuhr der Radhausberg im 20. Jahrhundert durch Oberbergrat h.c. Dipl.Ing. Dr. Karl Imhof.

Quellen