Heilige Barbara beim Stöcklsteinbruch

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Heilige Barbara beim Stöcklsteinbruch ist eine Plastik in der Pinzgauer Gemeinde Weißbach bei Lofer.

Geschichte

Die Heilige Brabara wurde 1995 von Susanne Groß aus Lofer geschnitzt. Die Weihe erfolgte am 3. Juli 1997 im Zuge der Eröffnung des Asphaltmischwerkes Weißbach im Rahmen einer Messe.

Beschreibung

Die Statue steht etwa 3 km Richtung Saalfelden in einer Nische, die auf einem grob behauene Stein steht. Die Nische ist vergittert und hat einen Segmentbogen. Auf dem Stein steht in schmiedeeisernen Buchstaben: 'Glück auf / Steinbruch / Weißbach Kalk' , links daneben sieht man das Logo der Firma Stöckl.

In der Nische steht eine aus Lindenholz geschnitzte Statue der Hl. Barbara. In der rechten Hand hält die Heilige einen Kelch, in der linken Hand den Turm, in dem sie nach ihrer Weigerung einen Mann zu heiraten, der für sie ausgesucht worden war,eingesperrt wurde.

Quelle

Marterl.at