Hauptmenü öffnen

Salzburgwiki β

Josef Egger (Radstadt)

Stolperstein für Josef Egger am Meierhofweg Nr. 13

Josef Egger (* 8. März 1891 in Radstadt; † 5. April 1941 im KZ Dachau (ermordet)) war ein Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg.

Leben

Egger gehörte dem katholischen Glauben an, war unverheiratet und verdiente sich seinen Lebensunterhalt als Kaufmann. Er wohnte im Stadtteil Schallmoos zur Untermiete, wobei anhand der Quellen jedoch nicht eruiebar ist, wer der Vermieter war. Aufgrund seiner Homosexualität wurde er einige Male vorbestraft und um 1939 verhaftet, sowi strafrechtlich verfolgt. Da die betreffenden Gerichtsakten nicht erhalten geblieben sind, so ist weder über das Ausmaß der Strafe, noch über die Dauer der Haft näheres bekannt.

Als sicher steht fest dass Egger am 5. Oktober 1940 ins KZ Dachau deportiert und dort registriert wurde. Er verlor sein Leben am 5. April des darauffolgenden Jahres.

Zum Andenken an Josef Egger wurde am 19. April 2013 am Meierhofweg Nr. 13 ein Stolperstein verlegt.

Quelle