Josefine Schlechter

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Josefine Schlechter (* 14. Juni 1950) ist ehemalige Vorsitzende der Katholischen Frauenbewegung der Erzdiözese Salzburg.

Leben

Josefine Schlechter lebt in Kössen, Tirol, ist verheiratet und hat zwei Töchter. Sie war als Erwachsenenbildnerin tätig. 12 Jahre lang leitete sie das örtliche Katholische Bildungswerk.

Von 1997 bis 2005 leitete sie die Katholische Frauenbewegung der Erzdiözese Salzburg.

Josefine Schlechter war bis 2009 auch stellvertretende Vorsitzende der Katholischen Frauenbewegung Österreichs. Sie war neun Jahre lang im Leitungsteam für die Aktion Familienfasttag, für Entwicklungspolitik und für Persönlichkeitsbildung verantwortlich gewesen und verzichtete auf eine neuerliche Kandidatur.

Für ihre Arbeit und ihren Einsatz wurden ihr der Silberne und der Goldene Rupert- und Virgil-Orden verliehen.

Quellen

Von 1997 2005 leitete sie die kfb in der Erzdiözese Salzburg

Zeitfolge
Vorgängerin


Vorsitzende der Katholischen Frauenbewegung
1997 – 2005
Nachfolgerin

Gabriele Treschnitzer