Maly Trostinez

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gedenkstätte 2012

Das Lager Maly Trostinez befand sich etwa zwölf Kilometer südöstlich von Minsk (Weißrussland) in einer abgelegenen, ländlichen Gegend. Zwischen 1942 und 1944 wurden in Maly Trostinez 40 000 bis 60 000 Menschen ermordet, überwiegend Juden. Manche Historiker bezeichnen das Lager daher auch als „Vernichtungslager“.

Salzburgbezug

Viele Einwohner aus Salzburg, zählten zu den Opfern des Nationalsozialismus und kamen diesem Lager ums Leben, so zum Beispiel der Jurist Dr. Ernst Langfelder, der am 1. Juni 1942 sowie Regina und Dorothea Grindlinger (1942) hier ermordet wurde.

Weblinks

 Maly Trostinez – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

Quellen

  • Salzburgwiki-Artikel Ernst Langfelder