Marienheim Portale

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Marienheim Portale sind Eingangstüren in der Flachgauer Gemeinde Elsbethen.

Geschichte

Die Portale entstanden 1790 und 1791 im Zuge eines Umbaues des „Stanzighofes“ (Marienheim). Der Name Stanzing geht auf den Besitzer im letzten Viertel des 16. Jahrhunderts zurück. Saniert wurden die Marmorteile 2001 durch die Firma Müllegger aus Grödig.

Beschreibung

Die zwei 1,85 mal 2,8 m großen Portale aus Untersberger Marmor befinden sich an der Süd-und Nordseite des Marienheimes . Sie haben einen geraden Sturz und einen von zwei Voluten flankiertem Aufsatz mit vergittertem Oberlichtfenster. Im südlichen Portal ist eine kleine Marmortafel mit I. G. SCH. 1791 angebracht und im nördlichen ist die Inschrift Georg Schwarz 1790 eingemeißelt. Der 4-stufige Aufgang zum Nordportal ist ebenfalls aus Marmor.

Quelle