Meisen

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Haubenmeise
Sumpfmeise
Juvenile Weidenmeise, außerhalb der Bruthöhle, Erlberg, oberhalb Naturschutzgebiet Zeller See

Die Meisen (lat. Paridae) sind eine Familie der Ordnung der Sperlingsvögel (Passeriformes), Unterordnung Singvögel (Passeri).

Allgemeines

Meisen sind kleine, muntere Vögel mit kräftigem Schnabel. Sie sind geschickte Kletterer und Zweighüpfer. Männchen und Weibchen sehen fast gleich aus. Meisen sind Höhlenbrüter und bauen ihre Nester gerne in Baumhöhlen, Astlöcher und Mauerlöcher. Auch Nistkästen werden gerne angenommen.

Meisen kommen in ganz Mitteleuropa vor und sind auch in Salzburg sehr verbreitet.

Die Schwanzmeisen (Aegithalidae) werden als gesonderte Familie betrachtet.

Arten in Salzburg

Ringmeldung

Es macht Sinn, beim Beobachten von Vögeln oder bei der Auffindung von toten Vögeln auch einen Blick auf eine eventuelle Beringung zu werfen. Ringfunde können jederzeit nach Radolfzell[1] gemeldet werden und sind ein aktiver Beitrag zur wissenschaftlichen Erfassung und zum Schutz der Vögel Europas. Wer einen Ringfund meldet, erhält nachfolgend einen Lebenslauf des betreffenden Vogels, was sehr interessant sein kann.

Bildergalerie

Quellen

  • Naturführer Österreich, Flora und Fauna
  • Homepage des Landes Salzburg
  • Wikipedia-Artikel Meisen

Einzelnachweis