Papagenobrunnen

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Papagenobrunnen
Karte
Papagenobrunnen am Papagenoplatz
Ansicht: Süd nach Nord
Papagenobrunnen im Frühling

Der Papagenobrunnen ist ein Brunnen am Papagenoplatz in der Salzburger Altstadt.

Allgemeines

Die auf dem Brunnen stehende Bronzeskulptur zeigt die Figur des Vogelfängers Papageno – „schlank und knabenhaft, anmutig, ein wenig alpin“ (Bernhard Paumgartner) – aus der „Zauberflöte“ von Wolfgang Amadé Mozart.

Sie wurde im Jahr 1960 von der Salzburger Bildhauerin Hilde Heger (* 1899; † 1998) geschaffen und zählt zu deren bekanntesten und beliebtesten Werken.

"Stets lustig, heißa, hopsassa!"

Die erste Strophe in der ersten Arie des Papageno lautet:

Der Vogelfänger bin ich ja
Stets lustig, heißa, hopsassa!
Ich Vogelfänger bin bekannt
Bei Alt und Jung im ganzen Land.
Weiß mit dem Locken umzugehn
Und mich aufs Pfeifen zu verstehn.
Drum kann ich froh und lustig sein,
Denn alle Vögel sind ja mein.

Der Papageno am Papagenobrunnen kann wahrlich ein lustiger Geselle sein.

Bildergalerie

Das Salzburgwiki hat den lustigen Papageno beobachtet, wie er sein Aussehen gelegentlich verändert:

weitere Bilder

 Papagenobrunnen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

siehe auch

Quellen