Private Mädchen-Volksschule Lend der Barmherzigen Schwestern

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Geschlossen
geschlossen  Der hier beschriebene Betrieb oder die Einrichtung existiert in dieser Form nicht mehr. Dieser Beitrag beschreibt die Geschichte.

Die Private Mädchen-Volksschule Lend der Barmherzigen Schwestern war eine katholische Privatschule der Kongregation der Barmherzigen Schwesternin der Pinzgauer Gemeinde Lend.

Geschichte

Die Private Mädchen-Volksschule in Lend wurde 1880 vom Vikar Michael Sichler als Klosterschule gegründet. Untergebracht war sie in der vom Hüttenamt erworbenen und ausgebauten Fürstenstallung. Geführt wurde sie von den Barmherzigen Schwestern aus Schwarzach.

1897 wurde die Schule zweiklassig, 1903 wurde sie aufgelassen. Schülerinnen und Lehrerinnen wechselten an die Volksschule Lend. Der Unterricht fand vorübergehend in beiden Schulhäusern statt.

Schulleiterin

Quelle