Scharingerkreuz

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Scharingerkreuz ist ein Kreuz in der Ortschaft Hausmoning der Flachgauer Gemeinde Lamprechtshausen.

Geschichte

Das Kreuz stand ursprünglich am sogenannten alten 'Herrenweg', der von Arnsdorf nach Lamprechtshausen führte. Im Rahmen der Grundzusammenlegung wurde das Scharingerkreuz rund 100 Meter nach Westen versetzt. Bis 1946 stand an dieser Stelle ein verglastes Bildstöckl. In diesem Bereich lieferten sich Burschen aus Zehmemoos und Hausmoning früher regelrechte 'Schlachten', in denen auch Steine flogen und das Bildstöckl, besonders das Glas, oft Schaden nahm und langsam verfiel. 1946 wurde es abgetragen und Johann Scharl errichtete das heutige Kreuz. Es war der Dank für seine gesunde Rückkehr aus dem Zweiten Weltkrieg. Das Kreuz stammt vom Steinmetz Kinzl aus Oberndorf. Geweiht wurde es von Pater Felix Osendorfer, in welchem Jahr ist unbekannt.

Beschreibung

Das 1,6 Meter hohe Kreuz befindet sich an der Hausmoningerstraße, unweit der Lamprechtshausener Straße. Das Kreuz steht auf einem aus Konglomeratsteinen gemauerten Sockel. Es ist aus Gusseisen und hat eine deltoide Rückwand mit üppigem Zierrat (Engelsfiguren, Blattwerk,...). Auf der Schrifttafel ist zu lesen: Herr, schütze unsere Wälder.

Quelle