Thomas-Bernhard-Weg (Zell am See)

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Thomas-Bernhard-Weg, einer der Wege im Naturschutzgebiet Zeller See, hier mit Blickrichtung Schüttdorf
Wegkreuzung in Schüttdorf. Der Thomas-Bernhard-Weg, hier vom Erlberg aufgenommen, verläuft von der Bildmitte zum unteren Bildrand in Richtung Thumersbach

Der Thomas-Bernhard-Weg ist eine Straße in der Stadt Zell am See.

Name

Die Straße ist nach dem österreichischen Dichter Thomas Bernhard (* 1931; † 1989) benannt.

Die Benennung erfolgte auf Vorschlag des seinerzeitigen Bürgermeisters HR Mag. Walter Thaler im Jahr 1995 „als Zeichen dafür, dass die Engstirnigkeit und Kleinherzigkeit mancher Salzburger Orte in Zell am See nicht gegeben ist“.

Verlauf

Der Thomas-Bernhard-Weg verläuft in West-Ost-Richtung von Schüttdorf durch das Naturschutzgebiet Zeller See als Spazierweg Richtung „Haus Gaby“ und ist für den öffentlichen Verkehr gesperrt. Leider kommt es immer wieder vor, dass PKW- und Motorradlenker diesen Gehweg durch das Naturschutzgebiet als Abkürzung missbrauchen. Das ist deshalb möglich, weil die Schranken an den beiden Wegenden oft nicht geschlossen sind.

Mittlerweile wurde wie am Wegbeginn des Otto Wittschier Weges auf der Thumersbacher Seite auch am Wegbeginn des Thomas-Bernhard-Weges in Schüttdorf eine solarzellenbetriebene Kamera montiert, was dazu geführt hat, dass diese Schranken kaum mehr offen anzutreffen sind.

Quellen