1931

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jahre

 |  19. Jahrhundert |  20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert  
 |  1900er |  1910er |  1920er |  1930er | 1940er | 1950er | 1960er |
◄◄ |   |  1927 |  1928 |  1929 |  1930 |  1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | | ►►

Alle Artikel zum Jahr 1931:

Ereignisse

In diesem Jahr
... wird Johann Stainer Ehrenbürger von Lofer
... wird Martin Moser Ehrenbürger von St. Martin bei Lofer
... erscheint das Bade- und Reise-Journal zum letzten Mal
... wird die Salzburger Kirche in der russischen Stadt Gussew (Gumbinnen) renoviert
... wird die Kupfererzverhüttung in Mitterberghütten aufgelassen und nach Kärnten verlegt
... wird der SAK 1914 Fußball-Landesmeister und kann sich beim dritten Antreten in der Amateurstaatsmeisterschaft erstmals gegen den Innsbrucker AC durchsetzen, scheitert aber in der 2. Runde am Linzer ASK
... wird der Milchhof Salzburg gebaut
... kehrt der FC Rapid Salzburg wieder in den SFV zurück
... werden Ende Jänner in Salzburg 9 729 unterstützte Arbeitslose gezählt
... tritt Emil Sprenger in die NSDAP ein
... tritt Herbert Del-Negro in die NSDAP ein
... wird die Fußballsektion des PSV Salzburgs gegründet, die jedoch nicht an einem regelmäßigen Meisterschaftsbetrieb teilnimmt
... entsteht in Lamprechtshausen eine größere Gruppe der NSDAP
... wird im Khueffenhaus in Hallein das Kaufhaus Ambichler eingerichtet
... wird Josef Rehrl Leiter der Landestaubstummenanstalt
... debütiert Maria Cebotari bei den Salzburger Festspielen
... tritt Kuno Brandauer in die NSDAP ein
... dirigiert Bruno Walter die Neuinszenierungen von Mozarts Zauberflöte und Christoph Willibald Glucks Orfeo ed Euridice bei den Salzburger Festspielen
... organisiert eine nicht in einem Verband gemeldete Sportgemeinschaft erste Spiele in Gastein gegen Marburg an der Drau und Mallnitz bestritt
... wird Hermann Rainer Gemeinderat in Salzburg
... wird Josef Posch Pfarrer in Fusch an der Glocknerstraße
Jänner
6. Jänner: das 10. Hofgasteiner Dreikönigsspringen findet auf der Bilgeri-Schanze im Pongauer Wintersportort Bad Hofgastein statt, bei dem Salzburger Max Hauser gewinnt
Februar
19. Februar: wird die Großglockner Hochalpenstraßen AG gegründet
März
24. März: erfolgt die Eintragung der Großglockner Hochalpenstraßen AG in das Handelsregister
29. März: finden zum letzten Mal in der Ersten Republik Gemeindevertretungswahlen statt
April
24. April: der Oberndorfer Pädagoge und Brauchtumspfleger Hermann Rasp wird mit der Silberne Gämse ausgezeichnet, der höchsten Auszeichnung des Österreichischen Pfadfinderbundes
Mai
5. Mai: das Luftschiff «Graf Zeppelin» ist zum fünften Mal am Himmel über der Stadt Salzburg zu sehen
25. Mai: wird Ignatius Rieder, Fürsterzbischof von Salzburg, die Ehrenbürgerschaft der Stadt Salzburg verliehen
Juni
In diesem Monat
... wechselt Rapid Salzburg von der VAFÖ zum bürgerlichen Verband
Juli
In diesem MOnat
... wird der SK Juventus Salzburg gegründet
15. Juli: die erste Teilstrecke der Großglockner Hochalpenstraße von Dorf Fusch nach Ferleiten wird für den Verkehr freigegeben
19. Juli: wird Martin Emil Hug zum Priester geweiht
August
26. August: erleben 250 geladene Gäste im Gartentheater von Schloss Leopoldskron in der Stadt Salzburg mit Hausherr Max Reinhardt eine Aufführung von Shakespeares Was ihr wollt in Starbesetzung
31. August: erklettert Barbara Passrugger ausFilzmoos mit ihrem Bruder und Bergführer Franz Hofer, vlg. Rettenegg, über den Steinerweg Steiermarks höchsten Berg, den Hohen Dachstein
September
6. September: wird Josef Lackner zum Priester geweiht
Oktober
In diesem Monat
... tritt Reinhard Spitzy in die NSDAP ein
November
20. November: wird in St. Wolfgang bei einer Vollversammlung des Wintersportvereines St. Wolfgang die "Alpine Rettungsstelle St. Wolfgang im Deutschen und Österreichischen Alpenverein" gegründet
23. November: wird die Ortsgruppe Rauris der NSDAP gegründet
Dezember
14. Dezember: Petrus Klotz resigniert als Abt der Benediktiner-Erzabtei St. Peter
22. Dezember: Jakob Reimer wird durch Visitatoren aus Rom als Nachfolger von Petrus Klotz als Erzabt der Benediktiner-Erzabtei St. Peter eingesetzt

Geboren

In diesem Jahr
... Hartmann Klaushofer , Bürgermeister von Fuschl am See
... Karl-Heinz Ludwig, Sozial- und Technikhistoriker
... Johanna Wimmer, Käsereibesitzerin, Gastwirtin
... Johanna Hartl, Volksschullehrerin
... Matthias Niederbrucker, Bäckermeister in Thalgau
... Hans Florey in Salzburg, österreichischer Maler, bildender Künstler und Musiker
... Christian Blattl, Eigentümer der Brauerei Blattl in Saalfelden am Steinernen Meer
... Helmut Lehner, Vorstandsdirektor der Firma Milupa
Jänner
9. Jänner: Hans Erich Diemath, ehemaliger Vorstand der Neurochirurgischen Abteilung und Direktor der Christian-Doppler-Klinik in Salzburg-Liefering
17. Jänner: Rudolf Andlinger in Linz, Unternehmer und Mäzen der Salzburger Festspiele
25. Jänner: Arno Buschmann in Krefeld, Rechtshistoriker
26. Jänner: Federik Mirdita in Tirana (Albanien), Intendant des Salzburger Landestheaters
Februar
9. Februar: Thomas Bernhard, Schriftsteller, in Herleen (Niederlande)
11. Februar: Otto Triffterer, Professor für österreichisches und internationales Strafrecht und Strafprozessrecht an der Universität Salzburg
28. Februar: Hans Steiner, Komm.-Rat, Dipl.-Ing., Dr., Direktor a. D. des Milchhofs Salzburg
März
4. März: Albin Plank in Hohenems, Skispringer
10. März: James Hogg, Universitätsprofessor
19. März: Johann Barth, Fotograf und Autor
30. März: Alois Weidlinger in Taufkirchen an der Pram, ., Prälat Dr., Priester und Generaldechant der Erzdiözese Salzburg
April
15. April: Kurt Weinzierl, Schauspieler und Regisseur
24. April: Gerhard Bernhard Winkler, emeritierter Universitätsprofessor
Mai
10. Mai: Harald Ribitsch, Landesfeuerwehrkommandant
14. Mai: Eleonore von Trapp, zweites Kind von Maria Augusta Freifrau von Trapp und Georg Ludwig von Trapp
24. Mai: Katharina Fuchs in Tweng, Mundartdichterin
27. Mai: Ferdinand Doll , Baumeister und Seniorchef des Seekirchner Bauunternehmens Doll GmbH & Co KG
Juni
5. Juni: Karl Steinwender, Landwirt (Mühlhauserbauer) und Gastwirt (Dorfwirt Bräu) in Ramingstein sowie Bürgermeister (ÖVP) der Lungauer Gemeinde Ramingstein
7. Juni: Herbert Suko, Salzburger Gewerkschafts- und Arbeiterkammerfunktionär
10. Juni: Josef Tausch, langjähriger Bürgermeister (ÖVP) der Flachgauer Gemeinde Elsbethen
14. Juni: Ivan Engler in Trenčin, Slowakei, österreichisch-slowakischer Chirurg, Begründer der Ionisierter- Sauerstoff-Therapie (IO2Th) und Schriftsteller
Juli
7. Juli: Egon Katinsky, Domkapitular
8. Juli: Michael Schorn, ehemaliger Präsident der Landarbeiterkammer
14. Juli: Ludwig Kirchtag, Seniorchef der Möbelfabrik Schwaighofer & Kirchtag GmbH.
15. Juli: Leo Prothmann, Psychotherapeut
23. Juli: Heinrich Schweiger in Wien, Schauspieler
27. Juli: Emma Rohrmoser, Direktorin der Joseph-Mohr-Volksschule Wagrain
August
8. August: Franz Guggenberger in Forstau, Priester
16. August: Theo Mayer-Maly, Jurist und Universitätsprofessor
24. August:
... Wolfgang Huber , Priester und Psychologe
... Theodor Barchetti, Historiker
29. August: Adelheid Katharina Sungler in Salzburg, Historikerin
September
1. September:
... Friedrich Kurrent in Hintersee, Flachgau, Architekt und Urbanist, Forscher und Publizist, Denkmalschützer, Lehrer und Kritiker
... Josef Vorderegger, Reisebüro- und Busunternehmer
4. September: Rupert Hollaus, der einzige österreichische Solo-Motorrad-Weltmeister, dem das 1.-Mai-Rennen in Salzburg-Liefering gewidmet war
24. September: Adolf Samitz, Facharzt
Oktober
1. Oktober: Wolfgang Gehmacher, Unternehmer
6. Oktober: Adelbert St. John, austrokanadischer Eishockeyspieler
8. Oktober: Ernst Leimböck in Salzburg, Abgeordneter zum Nationalrat
12. Oktober: Annemarie Schobesberger, Gemeinderätin der Stadt Salzburg
17. Oktober: Emmerich Krutzler, mehrfacher österreichischer Meister im Ringen
31. Oktober: Othmar Nacovsky in Wien, SPÖ-Politiker und Landtagsabgeordneter
November
3. November: Margot Opferkuch, Mag.a, Salzburger Unternehmerin
10. November: Louise Martini in Wien, Schauspielerin, Sängerin, Moderatorin und Kabarettistin
27. November: Franz Kolm, Offizier

Gestorben

März
3. März: Rudolf Gresser, Präsident des Landesgerichts Salzburg
29. März: Lothar Patéra in Kötschach; Alpinist
April
11. April: Simon Geisler in Krimml, Politiker der Christlichsozialen Partei (CSP), Gastwirt, Bauer und Bürgermeister von Krimml

siehe auch

Hier könnten sich noch weitere Artikel verstecken:

Seiten die auf 1931 verlinken.

Bitte unter den Rubriken Ereignisse/Geboren/Gestorben eintragen.

Weblinks

  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "1931"