Wandbild Don Giovanni

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Wandbild Don Giovanni ist ein Wandbild an der Abfertigungshalle des Flughafens im Salzburger Stadtteil Maxglan.

Geschichte

Das Wandbild entstand anlässlich des Mozartjahres 1991, in dem der 200. Todestag des Komponisten Wolfgang Amadé Mozart gefeiert wurde. Die Kulturabteilung der Salzburger Landesregierung lud acht Künstler ein, eine Oper von Mozart malerisch umzusetzen. Die Bilder sind mit Acrylfarben auf Eternitplatten (2,80 m x 6 m) gemalt. Sie geben den Eindruck der Künstler zur jeweiligen Oper wieder.

Beschreibung

Das Bild zeigt die Interpretation der Mozartoper „Don Giovanni“ des 1955 in Strobl am Wolfgangsee geborenen Künstlers Ferdinand Götz. Es ist das fünfte Bild an der Fassade der Abfertigungshalle des Salzburger Flughafens. Eine große, schwarze Figur mit ausgebreiteten Fangarmen greift um eine kleine Statue. Diese ist die Darstellung des Denkmals, das Don Giovanni im letzten Akt der Mozartoper zum Verhängnis wird. Man sieht auch gegenständliche Darstellungen von Inhalten der Oper:die Frauen, die in Don Giovannis Leben eine große Rolle spielen, den Jäger und das Tier, die auf den „Jagdtrieb“ des Mannes und die Rolle des Bauern in der Oper anspielen, die Hausformen oder Grabsteine, die Synonyme für Zivilisation sein sollen und das Kreuz über dem Haupt des Denkmals, das an die versuchte Läuterung der Hauptfigur oder an die Friedhofszene denken lässt.

Quelle