Wandbild Zauberflöte

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Wandbild Zauberflöte ist ein Wandbild an der Abfertigungshalle des Flughafens im Stadtteil Maxglan.

Geschichte

Das Wandbild entstand anlässlich des Mozartjahres 1991, in dem der 200. Todestag des Komponisten Wolfgang Amadé Mozart gefeiert wurde. Die Kulturabteilung der Salzburger Landesregierung lud acht Künstler ein, eine Oper von Mozart malerisch umzusetzen. Die Bilder sind mit Acrylfarben auf Eternitplatten (2,80 m x 6 m) gemalt. Sie geben den Eindruck der Künstler zur jeweiligen Oper wieder.

Beschreibung

Die Bilder befinden sich an der Brüstung der Aussichtsterrasse, nach Nordosten gerichtet und damit dem Vorfeld zugewandt. Das erste Bild ist die Interpretation der 1791 uraufgeführten Mozart Oper „Die Zauberflöte“.

Das Bild stammt von Konrad Winter, der 1963 in Salzburg geboren wurde, und verwendet die von ihm bevorzugten Farben. Laut Interpretation des Künstlers soll das Bild, der Oper entsprechend, eine ständige Verwandlung, die in wechselnde Bewegung übergeht, zeigen.

Quelle