schule

Es gibt auch die andere Seite

Mit großem Respekt für die Herausforderungen, mit denen Ärzte, Pfleger, Lehrer oder Entscheidungsträger aller Art täglich konfrontiert sind, schreibe ich diesen Leserbrief. Ich habe schon an alle Stellen …

Verschlafene Digitalisierung

Der Lockdown und das Distance Learning haben es gezeigt: Die Schulen und die Lehrkräfte sind nicht ausreichend auf die Digitalisierung vorbereitet. Daher sollen Österreichs Pädagogen und Pädagoginnen durch …

Heuer doch noch beim Schichtbetrieb in Schule bleiben?

Gerne möchte ich den Leserbrief von Hr. Prof. Clemens Pichler (SN, 29.4. 2021) ergänzen. Er schrieb, dass die infizierten Schüler identifiziert und abgesondert werden können ". . . und deren Familien gleich …

Antigentests an Schulen

Als AHS-Lehrer bin ich aus eigener Anschauung mit der Testpraxis an österreichischen Schulen bestens vertraut. Umso ärgerlicher finde ich die Darstellung der Sachlage im Artikel "Tests begleiten den …

Weit von der Wirklichkeit entfernt

Die unangenehmen Effekte des Distance Learning scheinen sich nahtlos von der Schule auf das Bildungsministerium zu übertragen: Lerneffekt und Hausverstand nehmen mit dem Quadrat der Dauer des Schichtbetriebs (…

Schichtbetrieb an den Schulen nicht sinnvoll

Seit Anfang des Sommersemesters befinden sich fast alle Jahrgänge ab dem fünften Schuljahr in einem Schichtbetrieb - zwei Tage Präsenzunterricht für eine Hälfte der Schüler, zwei Tage andersherum und freitags …

Statt digitalen Lernens ganz einfach "a O'ghör'"

Ich kann meinem Kollegen Sepp Schnöll (LB, 20. 4.) nur beipflichten, wenn er das momentan so hochgepriesene System des digitalen Lernens als ineffizient, widersinnig und alarmierend anprangert. Was tun wir …

Schulöffnung noch zu früh

Wie gern würde man Herrn Schnöll zustimmen, der fordert, man müsse die Schulen "sofort" und "ohne Wenn und Aber" aufsperren! (Leserbrief in den SN v. 20. 4.) Denn für alle im Bildungsbereich ist der Weg …

Schule auf - ohne Wenn und Aber

Die Rede ist von der Sekundarstufe (fünfte bis achte Schulstufe). Seit März letzten Jahres ganze sechs Wochen normaler Präsenzunterricht. Ansonsten nur Fernunterricht oder Bruchstück-Beschulung im schwierig …

Ein Maulkorb für Maturantinnen und Maturanten

Die "Wahlfreiheit", zur heurigen mündlichen Matura anzutreten oder eben nicht, gibt es nicht: In manchen Schulen "erwartet" man, dass die Schüler/-innen antreten (um ihre Reife unter Beweis zu stellen?), in …