Alexander Steinberger

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Alexander Steinberger (* in Wien) ist Zweiter Violinist und stellvertretender Orchestervorstand der Wiener Philharmoniker.

Leben

Alexander Steinberger wurde mit sieben Jahren in die Hochschule für Musik und darstellende Kunst Wien aufgenommen und schloss sein Violine-Studium nach mehreren Meisterkursen 1984 mit Diplom und Auszeichnung im Konzertfach Violine ab. Er war Mitbegründer des Imperial Ensembles Wien.

Seit 1985 spielte er im Orchester der Wiener Staatsoper und wurde 1988 Mitglied der Wiener Philharmoniker. Von 1992 bis 2000 war er Mitglied des Betriebsrates, dann bis 2002 Betriebsratsvorsitzender des Wiener Staatsopernorchesters.

Von 2005 bis 2014 und ab 2017 war er Vizevorstand der Wiener Philharmoniker.

Mit dem von ihm gegründeten Steinberger-Quartett und dem Imperial Ensemble Wien absolvierte zahlreiche Auslandsreisen.

Ehrungen

Als Zweiter Violinist der Wiener Philharmoniker war Alexander Steinberger langjähriger Mitwirkender der Salzburger Festspiele. Daher wurde ihm am 9. August 2011 das Ehrenzeichen des Landes Salzburg verliehen.

Quellen