Anti-Terror-Poller

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Anti-Terror-Poller wurden am 16. Juli 2018 kurz vor Beginn der Salzburger Festspiele 2018 im Juli im Festspielbezirk der Stadt Salzburg aufgestellt.

Allgemeines

Die bei der Einfahrt vom Herbert-von-Karajan-Platz in die Hofstallgasse montierte Poller wurde um 60.000 Euro verstärkt. Mit sieben verstärkten Pollern wird der Festspielbezirk nun geschützt. Hintergrund sind terroristische Anschläge oder Amokläufe mit Fahrzeugen, die es in den vergangenen Jahren in mehreren Großstädten der Welt gab.

Die neuen Poller seien so gebaut, dass sie schlimmstenfalls einem Auto standhielten, das mit hoher Geschwindigkeit dagegen fahre, sagt Christian Morgner, Pollerbeauftragter der Stadtgemeinde Salzburg. Die Poller würden einen Anprall eines zwei Tonnen schweren Fahrzeugs mit 57 km/h unbeschadet überstehen.

Die Anlage fällt aber nicht als besondere Sicherheitsanlage auf.

17. Juli 2018: erste Auto krachte in die Sicherheits-Poller

Passanten meldeten den Vorfall am Dienstag, den 17. Juli 2018 am späten Nachmittag der Polizei. Laut deren Aussagen sei ein Lenker mit italienischem Kennzeichen gegen die neuen Poller in der Hofstallgasse gefahren. Danach machte sich der Lenker offenbar aus dem Staub. Die Beamten konnten den 56-Jährigen im Zuge einer Fahndung aber ausforschen.

Quellen