Anton Hermes

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wirklicher Hofrat Anton Hermes, Hermes von Fürstenhof (* ? in Köln; † 1697 in Regensburg) war Professor an der Benediktineruniversität Salzburg.

Leben

Er war der Sohn von Hermann Hermes, der als Rechtsgelehrter in Salzburg wirkte. Er trat auch in die Fußstapfen seines Vaters. Nach der üblichen Grundausbildung disputierter er in Salzburg 1680 unter seinem Vater, praktizierte dann in Speyer. Am 26. April 1677 promovierte er zum Doktor iuris.

1679 erhielt er eine außerdordentlichen Lehrstelle an der Universität Salzburg, ab 1680 war er ordentlicher Professor an der Salzburger Universität. In seiner Zeit an der Universität wurde er vier Mal zum Dekan der Juridischen Fakultät gewählt. Durch ein Diplom vom 29. Dezember 1691 wurde er von Kaiser Leopold geadelt (Hermes von Fürstenhof). Fürsterzbischof Johann Ernst Graf von Thun ernannte ihn 1696 zum wirklichen Hofrat und schickte ihn 1697 als Salzburgischen Reichstagsgesandten nach Regensburg, wo Hermes verstarb.

Quelle