1677

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jahre

 |  16. Jahrhundert |  17. Jahrhundert | 18. Jahrhundert |
 |  1640er |  1650er |  1660er |  1670er | 1680er | 1690er | 1700er |
◄◄ |   |  1673 |  1674 |  1675 |  1676 |  1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | | ►►

Alle Artikel zum Jahr 1677:

Ereignisse

In diesem Jahr
... wird vermutlich der Rupertihof in der Gemeinde Morzg erbaut
... erlässt Fürsterzbischof Maximilian Gandolf Graf von Kuenburg die Salzburger Feuerlöschordnung mit dem Gebot der viermaligen Kehrung der Kamine
... erwerben die Grafen von Martinitz das Schloss Lasserhof
... wird die Stiftskirche des Benediktinerstifts Garsten barockisiert
... wird Johann Anton Kaufmann Stadtrat der Stadt Salzburg
... tritt Otto de la Bourde in den Dienst Kaiser Leopolds I.
... lässt Abraham Zillner von Zillerberg am Eschenbach die Kapelle des hl. Josephs errichten
Jänner
8. Jänner: wird das Frankmannschlössl am Salzburger Mönchsberg an die Salzburger Landstände verkauft
April
26. April: promoviert Anton Hermes zum Dr. juris
Dezember
18. Dezember: berichtet ein Kriminalprotokoll, dass in Salzburg eine gewisse „Mayerin Maria, aus dem bayerischen Ruhpolding als Hexe prozessiert und verbrennet wurde

Geboren

Februar
3. Februar: Roman Sedlmayr in Mammendorf, Professor an der Benediktineruniversität Salzburg
Oktober
23. Oktober: Joseph Anton Graf Plaz auf Schloss Schrattenberg, Steiermark; General-Feldzeugmeister, Stifter der Loreto-Kapelle in St. Jakob am Thurn

Gestorben

siehe auch

Hier könnten sich noch weitere Artikel verstecken:

Seiten die auf 1677 verlinken.

Bitte unter den Rubriken Ereignisse/Geboren/Gestorben eintragen.

Weblinks

  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "1677"