Burg Burghausen

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
die Aussage, die Burg Burghausen sei die längste der Welt, findet sich auch im Logo der Burghauser Touristik GmbH

Die Burg Burghausen ist mit 1 051 Metern die längste Burganlage Deutschlands[1].

Allgemeines

Die Burg Burghausen mit ihrem nahezu intakten mittelalterlichen Befestigungswerk ist seit 1255 Zweitresidenz der niederbayerischen Herzöge und für Hofhaltung ihrer Gemahlinnen errichtet.

Im späten Mittelalter wurde sie unter Herzog Georg der Reiche mit ihren sechs Höfen zur stärksten Festung Bayern. Im Fürstenbau (Palas) sind die herzoglichen Wohnräume sowie die Burgkapelle St. Elisabeth zu besichtigen (Eintritt).

Die Staatsgalerie (Zweigmuseum der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen) umfasst spätgotische Tafelbilder und einen monumentalen Gemäldezyklus zur bayerischen Geschichte.

Die Aussichtsplattform auf dem Dach bietet einen einmaligen Rundblick.

Die Anlage selbst ist bei freiem Eintritt zu besichtigen, lediglich für die Museen in den verschiedenen Burggebäuden ist Eintritt zu bezahlen.

Einzelnachweise

  1. laut Wikipedia Deutschland sogar die längste Europas, laut www.schloesser.bayern.de eine der längsten Burgen der Welt, das "Guinness"-Buch erklärte sie sogar zur längsten Burg überhaupt, was auch von Sigrid Resch von der Burghauser Touristik GmbH vertreten wird (Info Facebook zu einem Beitrag über das obere Innviertel)

Quellen