Edward Lebler

Aus Salzburgwiki
(Weitergeleitet von Edi Lebler)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Edward "Edi" Lebler (* 20. Mai 1958 in Vanderhoof, British Columbia, Kanada) ist ein ehemaliger kanadisch-österreichischer Eishockeyspieler.

Leben

Edi Lebler, Sohn steirischer Auswanderer aus British Columbia kam, ohne jemals ein Profispiel gespielt zu haben, von der Uni Wisconsin 1981 nach Salzburg und wurde schnell zur Eishockey-Legende: Im ersten Jahr in Salzburg schoss er in 28 Spielen 40 Tore. Nach dem Konkurs des HC Salzburg wechselte er 1982 zum Klagenfurter AC, bei dem er sieben Saisonen spielte, danach folgten drei Spielzeiten für den Villacher SV. In der Saison 1992/1993 ließ er dann seine Karriere beim EK Zell am See ausklingen.

Für Österreich nahm Lebler an den B-Weltmeisterschaften 1982, 1983, 1985, 1986, 1987, 1989 und 1990 teil. Zudem spielte er bei den Olympischen Winterspielen 1984 in Sarajevo und 1988 in Calgary.

Trivia

Seine Söhne Brian und Michael sind bzw waren ebenfalls professionelle Eishockeyspieler. Brian Lebler wechselte nach 561 Ligaspielen für die Black Wings Linz (1 Meistertitel) vor den Play-Offs 2022 zum EC Red Bull Salzburg.

Quellen