Finanzbehörden 1957

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Welche Finanzbehörden waren wo 1957 zu finden - der Salzburger Amts-Kalender gibt darüber Auskunft:

Übersicht

In der Stadt Salzburg

  • die Finanzdirektion für Salzburg im Gebäude Nr. 5 an der Kapitelgasse im Firmian-Salm-Haus in der Altstadt;
  • die Abteilung V am Mozartplatz 8 - 10;
  • das Finanzamt Salzburg, Abteilung Stadt in der Kapitelgasse 12;
  • das Finanzamt Salzburg, Abteilung Land in der Alpenstraße 1;
  • das Finanzamt für Gebühren und Verkehrssteuern in Salzburg am Mozartplatz 8 - 10;

Im Land Salzburg

Im Detail

Finanzdirektion für Salzburg

Die Finanzdirektion für Salzburg an der Kapitelgasse 5 hatte den Fernruf 2331. Präsident war 1957 Dr. Martin Huber. Dem Präsidium (Präsidial- und Personalangelegenheiten, allgemeine Dienstaufsicht) gehörten der wirkliche Hofrat Dr. Otto Manzano und Dr. Karl Kolböck an.

Die Abteilung I war für Steuern von Einkommen, Umsatzsteuer, Inspektionswesen, Steuereinbringung und Budgetangelegenheiten zuständig. Sie wurden 1957 von Oberfinanzrat Dr. Franz Raff geleitet. Steuerämtliches Fach- und Revisionsorgan war Amtsdirektor Regierungsrat Josef Kossak.

Die Abteilung Ia war für Steuern von Vermögen, Strafsachen II. Instanz, Zahlungserleichterungen, Gebäude- und Vermögensverwaltung sowie Rechtsangelegenheiten zuständig. Leiter war Oberfinanzrat Dr. Josef Rumerstorfer.

Die Abteilung II war für Zollangelegenheiten, Ein-, Aus- und Durchfuhrangelegenheiten sowie für die Zollwache zuständig. Leiter war Finanzrat Dr. Johann Doregger.

Die Abteilung III war für Gebühren, Verkehrssteuern, Verbrauchersteuern und Monopole zuständig. Sie wurde von Finanzrat Dr. Friedrich Wenger geleitet.

Die Abteilung IV war für Besatzungskosten, Mietvergütungen, Entschädigungen sowie für die Durchführung des Rückstellverfahrens zuständig. Leiter war Oberfinanzrat Dr. Norbert Pawelka.

Die Abteilung V war für die Prüfung der Groß- und Mittelbetriebe, Organisation und Überwachung der Kleinbetriebsprüfung zuständig. Leiter war Oberfinzanzrat Dr. Alfred Pedervia.

Für die Buchhaltung war Rechnungsdirektor Karl Beringer verantwortlich. Die Kanzleiabteilung leitete Oberkontrollor Ludwig Oberhuemer.

Finanzamt Salzburg

Abteilung Stadt

Das Finanzamt Salzburg, Abteilung Stadt, war im Gebäude Nr. 12 an der Kapitelgasse untergebracht und hatte den Fernruf 2321. Die Leitung hatte Oberfinanzrat Dr. Lothar Bernstorf;

Die Abteilung für Verbrauchssteuern und Monopole: Oberkontrollor der Steueraufsicht war Adolf Drevo.

Abteilung Land

Das Finanzamt Salzburg, Abteilung Land, war im Gebäude Nr. 12 an der Alpenstraße untergebracht und hatte den Fernruf 2321. Die Leitung hatte Oberfinanzrat Dr. Ferdinand Eschenbacher.

Oberkontrollor der Steueraufsicht der Abteilung für Verbrauchssteuern und Monopole war Karl Mödlhammer.

Steueraufsichtsstellen
  • Abtenau: Oberkontrollor der Steueraufsicht war Johann Ramsauer
  • Hallein: Inspektor der Steueraufsicht war Karl Schleifer
  • Neumarkt: Oberkontrollor der Steueraufsicht war Rupert Reiter
  • St. Gilgen: Oberkontrollor der Steueraufsicht war Karl Weichenberger

Finanzamt für Gebühren und Verbrauchssteuern in Salzburg

Das Finanzamt für Gebühren und Verbrauchssteuern in Salzburg war im Gebäude Mozartplatz 8 - 10 untergebracht und hatte den Fernruf 2321. Die Leitung hatte Oberfinanzrat Dr. Friedrich Dürfeld .

Quelle

  • Salzburger Amts-Kalender, Ausgabe 1957, Seite 59