Kaprun Museum

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das Steinerbauernhaus und Kustodin Waltraud Moser-Schmidl

Das Kaprun Museum ist ein Schwerpunktmuseum im Pinzgau. Das im alten Steinerbauernhaus auf dem Kirchbichl untergebrachte Museum spezialisiert sich vor allem auf die Urgeschichte und den Fremdenverkehr.

Vorgestellt

Die Gemeinde Kaprun erstand vor Jahren das schier dem Verfall preisgegebene Steinerbauernhaus auf dem Kirchbichl und stellte zwei Geschoße davon dem örtlichen "Verein zur Schaffung spezieller Fremdenverkehrseinrichtungen (VSF)" zur Verfügung. Der Kirchbichl von Kaprun hat damit eine zusätzliche Attraktion erhalten und besticht mit seinen alten Gebäuden und der Ergänzung durch den einst als Heimatmuseum genützten Getreidekasten als einzigartiges Bauensemble.

Das im Kern 400 Jahre alte Steinerbauernhaus wurde in Kooperation mit dem Denkmalamt saniert. Das Erdgeschoß steht für kleinere Veranstaltungen und private Feiern zur Verfügung, in zwei Obergeschoßen wurde das "Kaprun-Museum" eingerichtet.

VSF-Obmann Ernst Zutz: "Unser Vorhaben war es, ein Museum zu gestalten, das sich von allgemeinen Heimatmuseen unterscheidet. Unsere Schwerpunkte sind spezielle Kapruner Themen, wie Urgeschichte, Tourismus einst und heute und das Kraftwerk."

Am 12. Juli 2009 eröffnete das Kaprun-Museum seine Pforten. Kustodin Waltraud Schmidl, studierte Archäologin und Mitgestalterin der Ausstellungen, erläutert: "Wir wollen in unserem Haus den Menschen in den Mittelpunkt stellen: bei der schweren Arbeit in urgeschichtlicher Zeit, beim Aufbau des Tourismus und beim Bau der Kraftwerksanlage Kaprun."

Gerade im letztgenannten Bereich will man den Mythos der "Männer von Kaprun" hinterfragen. Die Ausstellung will zeigen, wie es der Bevölkerung gegangen ist, als zwischen 1938 und 1955 zu ursprünglich 400 Einwohnern 4000 Arbeiter gekommen sind.

In Zusammenhang mit dem Abschluss der Kirchenrenovierung wird dem Thema Pfarrkirche eine Sonderausstellung gewidmet.

Öffnungszeiten

Mittwoch
10:00 bis 12:00 Uhr
Freitag
10:00 bis 12:00 Uhr
Sonntag
15:00 bis 18:00 Uhr

Quelle