Lignitztal

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Blick in das Lignitztal gegen Norden

Das Lignitztal ist ein Tal im nördlichen Lungau.

Geografie

Es verläuft in nordsüdlicher Richtung nördlich vom Gemeindezentrum von Mariapfarr von 1 085 m ü. A. bis auf 1 958 m ü. A. (beim Lignitzsee und endet am Alpenhauptkamm der Niederen Tauern im Bereich der Schladminger Tauern. Die Verbindung zwischen der Steiermark und dem Lungau stellt die Lignitzhöhe dar. Im Nordwesten des Lignitztals erhebt sich mit 2 862 m ü. A. der höchste Berg der Niederen Tauern, der Hochgolling.

Das Tal gehört zur Ortschaft Zankwarn.

Das Lignitztal ist das einzige Tal im Lungau, in dem es keine bewirtschaftete Alm gibt[1]

Gewässer

Das Tal wird vom Lignitzbach entwässert, der allerdings nicht in Verbindung mit dem ganz im Norden des Tales liegenden Lignitzsees steht (keine Entwässerung dieses Bergsees).

Geologie

Das Lignitztal ist ein so genanntes Trogtal, das durch eiszeitliche Vergletscherung entstanden war.

Bergbau

Bis ins Mittelalter gab es Stollenbergbau in diesem Tal.

Quellen und Einzelnachweise

Einzelnachweis