Lisa Gadenstätter

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lisa Gadenstätter (re.) im Kreis der ORF 1 ZIB-Moderatoren

Lisa Gadenstätter (* 1978 in Zell am See, Pinzgau) ist eine Salzburger ORF-Journalistin.

Leben

Lisa Gadenstätter, deren Eltern als Familienbetrieb eine Kaminkehrer- und Heizungsfirma in Zell am See unterhalten, genoss ihre Schulausbildung in ihrer Heimatstadt Zell am See und übersiedelte dann zum Studium nach Wien. Ursprünglich wollte sie an der Filmakademie Kamera studieren, doch dann hat die Pinzgauerin auf Publizistik und Theaterwissenschaften umgesattelt.

Ab 1998 arbeitete Gadenstätter als Nachrichten-Trainee bei Ö3 und wechselte dann in die Ö3-Wortredaktion mit den Schwerpunkten Chronik, Innenpolitik und Außenpolitik. Für den Radiosender berichtete sie über den Fall "Saliera", über Hochwasser-Ereignisse, über ein mysteriöses Virus, das in Indien mehr als 100 Kindern das Leben kostete, oder auch über die Tsunami-Katastrophe in Südostasien.

Am 16. Oktober 2006 ging sie im Fernsehen als Karenzvertretung erstmals im ORF-Newsflash auf Sendung, ein halbes Jahr später ergatterte sie bei der Programmreform im April 2007 den Platz neben Roman Rafreider als Moderatorin der neuen ZIB 20 Hauptnachrichtensendung in ORF 1. Seit 2013 moderiert Gadenstätter die "ZiB 24".

Lisa Gadenstätter ist seit 2011 mit ihrem Ö3-Kollegen Benny Hörtnagl verheiratet.

Quellen

Gadenstätter, Lisa