Hauptmenü öffnen

Lothar Elbogen

Dr. Lothar Elbogen (* 19. Juni 1900 in Hinterbrühl bei Mödling; † 12. Oktober 1941 in Zasavica, Serbien) war ein Opfer des Nationalsozialismus.

Salzburgbezug

Er war Inhaber der Firma Eduard Elbogen Nachfolger, die Pacht- und Schürfrechte in Fusch an der Großglocknerstraße und in Lessach-Zoitzach besaß. 1939 wurde die Firma durch Ernst August Herzog zu Braunschweig und Lüneburg arisiert und 1955 an die Erben Dr. Elbogens restituiert.

Elbogen war als Jude einer jener "Kladovo«-Flüchtlinge", die auf Befehl des österreichischen Wehrmachtsgenerals Franz Böhme am 12. Oktober 1941 im besetzten Serbien ermordet wurden.

Quelle