1939

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jahre

 |  19. Jahrhundert |  20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert  
 |  1900er |  1910er |  1920er |  1930er | 1940er | 1950er | 1960er |
◄◄ |   |  1935 |  1936 |  1937 |  1938 |  1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | | ►►

Alle Artikel zum Jahr 1939:

Ereignisse

In diesem Jahr
... wird das Missionshaus St. Rupert in Bischofshofen von den Nationalsozialisten enteignet und als NS - Musterschule weitergeführt
... hat die Volksschule Weitenau 14 Schüler
... ab diesem Jahr schreibt Cesar Bresgen Vokalwerke für die Hitlerjugend und wird Professor für Komposition am Mozarteum
... wird Eberhard Preußner an das Mozarteum berufen
... wird die Panzerhalle auf dem Gelände der Struberkaserne errichtet
... werden Oberalm und Neualm in die Stadt Hallein eingemeindet
... wird das zerstörte Synagogengebäude in der Lasserstraße und der jüdische Friedhof an der Uferstraße in Aigen beschlagnahmt und grundbuchmäßig in das Eigentum der SS und deutschen Polizei überführt
... wird Clemens Krauss Leiter des Mozarteums
... steigt durch die Eingemeindungen 1935/39 die Bevölkerungszahl der Stadt Salzburg von 40 500 auf 77 000
... erscheint der Reiseführer Rudolf Freisauff von Neudeggs "Hohensalzburg und die Festungsbahn" in der 16. Auflage
... wird der Halleiner AC beste Salzburger Fußballmannschaft in der Bezirksklasse West des NSRL (Nationalsozialistischer Reichsbund für Leibesübungen)
... übernimmt eine Stiftung zugunsten des deutschen Reichsaußenministers Joachim von Ribbentrop das Schloss Fuschl
... wird Langwied in die Stadt Salzburg eingemeindet
... wird die Heeresversuchsstelle Mittersill eingerichtet
... enteignen die Nationalsozialisten das Benediktinerstift Admont
... 1939 ereignen sich 814 Verkehrsunfälle, davon 809 im Stadtgebiet von Salzburg, 25 Personen wurden getötet, 459 Personen über 14 Jahren und 34 unter 14 Jahren verletzt
... sind nach dem Jahresbericht 1939 der Gauarbeitsgemeinschaft für Rauschgiftbekämpfung in Salzburg 741 Fälle von Trunkgefährdeten bekannt, 554 von ihnen erhielten ein Alkoholverbot
... werden am Standesamt Salzburg 2 447 Ehen geschlossen. 2 118 Geburten stehen 1 545 Todesfälle gegenüber
... werden im Gau Salzburg gezählt: 6 571 Geburten, 3 915 Todesfälle, 4 892 Eheschließungen
... sind in der Stadt Salzburg 27,3 % in Industrie und Handwerk, 25,9 % in Handel und Verkehr, 19,2 % in öffentlichen und privaten Diensten, 4 % in häuslichen Diensten, 3,5 % in Land- und Forstwirtschaft und 20,1 % als Selbständige bzw. Berufslose verzeichnet
... wird Burg Finstergrün Lazarett für rekonvaleszente Soldaten und später Erholungsheim für Jugendgruppen und Schulen
... wird die Volksschule Maurach in Hüttschlag mit 57 Schülern eröffnet
Jänner
In diesem Monat
... erwirbt der Kaufmann Sepp Falkensteiner durch „Arisierung“ das Haus Linzer Gasse 5
... erwirbt die Gauleitung die Domgarage
... übernimmt die Reichspost die technischen Einrichtungen des Rundfunks in der „Ostmark“
... werden in Salzburg 13.626 Fremdenmeldungen verzeichnet
... ereignen sich im Stadtgebiet von Salzburg 47 Verkehrsunfälle, die fünf Todesopfer und sieben Verletzte fordern
... werden im St. Johanns-Spital 110 Geburten verzeichnet
1. Jänner:
... Eingemeindung der heutigen Stadtteile Aigen, Liefering, Leopoldskroner Moos und Morzg in die Stadt Salzburg
... Zusammenlegung der Gemeinden Neumarkt und Köstendorf zur Gemeinde Neumarkt-Köstendorf
... wird Weitenau mit den Ortsteilen Weitenau und Wallingwinkl von der Gemeinde Abtenau abgetrennt und der Gemeinde Scheffau zugeschlagen
6. Jänner: dirigiert Clemens Krauss im großen Mozarteumsaal ein Konzert des bayrischen Staatsorchesters
8. Jänner:
... Sebastian Achorner, Priester der Erzdiözese Salzburg, wird Domkapitular
... findet der vierte Eintopfsonntag statt
... findet in Salzburg links der Salzach eine Entrümpelungsaktion statt
10. Jänner: wird der Hilfsarbeiter Rudolf Schober aus Hallein wegen „Aufwiegelung“ zu drei Monaten Arrest verurteilt
11. Jänner: findet die erste Sitzung im neugestalteten Rathaussaal statt
13. Jänner: beginnt im Cafe Posthof die Salzburger Schachmeisterschaft
14. Jänner: in Zell am See werden bis 15. Jänner die Salzburger Kreisschimeisterschaften abgehalten
17. Jänner: im Kurhaus hält Leopold Adelt einen Vortrag über „Zeppelin heute und morgen“
20. Jänner:
... im Kaisersaal der Residenz zeigt die SS im Rahmen einer „weltanschaulichen Schulung“ den Lichtbildervortrag „Das Judentum“
... wird der Katholischer Akademikerverband verboten
21. Jänner: finden in Bischofshofen bis 22. Jänner die Bann- und Jungbannschiwettkämpfe der Hitlerjugend statt
22. Jänner: wird die Entrümpelungsaktion im rechten Stadtteil durchgeführt
23. Jänner:
... wird der Konfessionsunterricht an Salzburger Schulen nunmehr von weltlichen Lehrern gegeben, geistliche Personen dürfen die Schulen nicht mehr betreten
... wird die die Einführung des Arbeitsbuches im Land Salzburg bekanntgegeben
24. Jänner: wird die Operette Clivia von Nico Dostal im Stadttheater erstaufgeführt
27. Jänner:
... führt die Feuerwehr Itzling eine Sirenenprobe durch
... werden in Bad Hofgastein bis zum 29. Jänner die Ostmark-Schimeisterschaften und die Wehrkreismeisterschaften des Wehrkreises XVIII ausgetragen
30. Jänner: finden zum „Tag der Machtübernahme“ an den Schulen Gedenkstunden statt
Februar
In diesem Monat
... ordnet Gauleiter Rainer die Errichtung eines Gauamtes für Leibesübungen bei der Landeshauptmannschaft Salzburg an
... wird in Itzling die Kanalisierung ausgebaut
... wird der kommissarische Verwalter des Kaufhauses Schwarz Josef Mitterdorfer zum Liquidator des Kaufhauses bestellt
... werden die Siedlung in Kleingmain an der Hellbrunner Allee an das städtische Wassernetz angeschlossen
... wird das Haus Mayburgerkai 2 vom Reichspropagandaministerium erworben
... schließt das Salzburger Mozart-Quartett seine Konzertreise durch Deutschland ab
... beginnt das Salzburger Mozart-Quartett seine Konzertreise durch England, Schottland, Irland, Holland und Italien
... ordnet Gauleiter Rainer an, dass das St. Johanns Spital von nun an die Bezeichnung Landeskrankenhaus zu führen hat
... werden in der Stadt Salzburg 14 326 Fremdenmeldungen gezählt
... werden in Salzburg 163 Kinder geboren
... ereignen sich im Stadtgebiet von Salzburg 34 Verkehrsunfälle, bei denen 21 Personen verletzt wurden
1. Februar: ernennt Adolf Hitler 13 Personen zu ehrenamtlichen Mitglieder des Volksgerichtshofes auf die Dauer von fünf Jahren, darunter die Salzburger Karl Haas und Franz Emminger
3. Februar: wird im Sitzungssaal der Handelskammer die Arbeitsgemeinschaft zur Bekämpfung der Tuberkulose gegründet
4. Februar: die ersten Gebiets- und Obergau-Skiwettkämpfe finden in Zell am See statt
5. Februar: gewinnt bei den Wehrmachtsschimeisterschaften in Oberhof Josef Bradl im Schispringen
8. Februar: gibt das Musikkorps der ersten Marine-Artillerie-Abteilung aus Kiel im Kurhaus ein Konzert
9. Februar: wird im Salzburger Stadttheater die Komödie „Flitterwochen“ von Paul Helwig erstaufgeführt
10. Februar: gewinnen Salzburger Boxer fünf von sechs Klassen bei den Box-Kreismeisterschaften von „Oberdonau“-Salzburg-Tirol in Linz
11. Februar:
... Sepp Bradl wird in Zakopane (PL) Skisprung-Weltmeister
... wird der Salzburger Bauernbund aufgelöst
12. Februar:
... findet in Maxglan, auf den Feldern beim Aiglhof, ein Aperschnalzer-Treffen statt
... findet der fünfte Eintopfsonntag statt
13. Februar: wird durch Verfügung des Polizeidirektors das Befahren von Rathausplatz, Kranzlmarkt und Getreidegasse vom Rathausplatz bis zum Hagenauerplatz mit Fahrrädern verboten
14. Februar:
... Beginn des Umbaus des von der Salzburger Sparkasse enteignete Kaufhauses Schwarz
... ist ein Übertragungswagen des Reichssenders München zu Aufnahmen für eine Sendung über Michael Haydn in Salzburg
18. Februar: auf der Durchreise nach Kärnten macht der Zug von Adolf Hitler 15 Minuten Station am Salzburger Hauptbahnhof
19. Februar:
... findet in der Getreidegasse das traditionelle Fahnenschwingen der Metzger statt
... veranstalten die Betriebssportgemeinschaften des Gaues Salzburg einen Abfahrtslauf vom Gaisberg
24. Februar: brennt das Hotel Gaisbergspitze am Gaisberg-Plateau ab
25. Februar:
... findet im städtischen Kurhaus der 42. Almtanz der „Alpinia“ statt
... wird im Salzburger Stadttheater die Komödie „Lauter Lügen“ von Hans Schweikart aufgeführt
27. Februar: besucht der Reichsjugendführer Baldur von Schirach Lofer, Zell am See und St. Johann
März
In diesem Monat
... verfügt der Reichsstatthalter in Österreich die sofortige Schließung aller konfessionellen Privatschulen
... wird Ernst Reindel zum ersten Chormeister der Salzburger Chorvereinigung ernannt
... wird der Schanzlkeller, 1902 vom Höllbräu errichtet, renoviert
... gibt es in der Stadt Salzburg 18 935 Fremdenmeldungen
... werden bei Verkehrsunfällen in Salzburg eine Person getötet, drei Kinder und 15 Erwachsene verletzt
1. März:
... nimmt der Reichsbund ehemaliger Berufssoldaten seine Tätigkeit am Standort Salzburg auf
... wird in der Pfeifergasse 5 die erste Geschäftsstelle der Hitlerjugend eröffnet
... findet in der Stieglbrauerei ein Werkskonzert des Musikkorps des Gebirgsjäger-Regimentes 137 statt
2. März: gibt die Augsburger Oper gibt im Salzburger Stadttheater ein Gastspiel mit „Cosi fan tutte“
4. März: wird Schisprungweltmeister Sepp Bradl feierlich in Salzburg empfangen
5. März:
... wird Johann B. Niederstrasser Stadtpfarrer von Nonntal
... nimmt die für die Schulungsarbeit adaptierte „Gauschulungsburg“ Hohenwerfen ihren Betrieb auf
... wird vom Reichssender Wien die Sendung „Bäuerlicher Sonntag“,gestaltet von Tobi Reiser, erstmals ausgestrahlt
... findet aus Anlass der Papstwahl im Dom ein Festgottesdienst statt
11. März:
... erscheint die Salzburger Landeszeitung mit der 28-seitigen Beilage „Ein Jahr frei! Das Aufbauwerk im Rückblick auf die Tage der Entscheidung“
... verlautbart die Salzburger Festspielhausgemeinde das Programm der Salzburger Festspiele 1939
12. März:
... anlässlich des Jahrestages des Anschlusses bringt das Stadttheater eine Festvorstellung von „Fiesco“ zur Aufführung, im Großen Saal des Mozarteums findet ein Festkonzert statt
... wird der letzte Eintopfsonntag begangen
16. März: veröffentlicht die SLZ einen kirchenkritischen Artikel über das Salzburger Bräustübl
17. März: wird im Sitzungssaal der Gauleitung die „Lamprechtshausener Spielgemeinde“gegründet, Vorsitzender ist Landesrat Springenschmid
18. März: gründen Stadt und Land Salzburg gemeinsam die gaueigene Salzburger Wohnsiedlungsgesellschaft mbH
19. März: hält der Salzburger Sängerbund im Liedertafelheim seine Hauptversammlung ab
25. März:
... findet die erste Jahreshauptversammlung des Landesfremdenverkehrsverbandes „Oberdonau und Salzburg“ im Wiener Saal des Mozarteums statt
... im Stadttheater wird als letzte Erstaufführung der Spielzeit die Komödie „Eintritt frei“ aufgeführt
27. März:
... beginnen die Arbeiten zur Erweiterung des Stadttheatergebäudes
... übersiedelt die Gestapo in die Hofstallgasse
... besucht der Schauspieler Theo Lingen Salzburg
28. März:
... besucht Heinrich Himmler Salzburg und spricht im Festspielhaus
... findet im Großen Saal des Mozarteums eine Indanthren-Modeschau statt
28. März: „Almauftrieb“ (Eröffnung) des Stieglkellers
April
In diesem Monat
... wird SS-Hauptsturmführer Prof. Dr. Eduard Tratz, Leiter des „Haus der Natur“, vom Reichsführer SS zum Abteilungsleiter innerhalb der Lehr- und Forschungsgemeinschaft „Das Ahnenerbe“ ernannt
... wird der stadtseitige Felshang des Festungsberges gerodet
... veröffentlicht das Salzburger Volksblatt Spenden über 100 RM für das Winterhilfswerk, die SLZ auch kleinere Spenden
... findet im Salzburger Künstlerhaus die Gründungsversammlung der Genossenschaft bildender Künstler statt
... werden 28 280 Fremde gemeldet
... ereignen sich 75 Unfälle, sie forderten einen Toten und 44 Verletzte
1. April:
... wird Franz Sauer Chorleiter der Salzburger Liedertafel
... das Einliegerwesen wird gesetzlich aufgehoben
... treten neue Regelungen für die Renten der Kriegsbeschädigten in Kraft
... gilt das deutsche Tierschutzgesetz auch in der „Ostmark"
... wird der Elektrische Mönchsbergaufzug wieder in Betrieb gesetzt
... findet im Wienersaal des Mozarteums findet die feierliche Aufnahme des Salzburger Männergesangsvereines in die Salzburger Liedertafel statt
... darf im Außendienst nur mehr die grüne Polizeiuniform getragen werden
3. April:
... eröffnet am Kranzlmarkt 4 eröffnet das „Salzburger Bekleidungshaus“ Frenzel, Böhm und Teinfalt
... findet vom Einbruch der Dunkelheit bis 24 Uhr eine Luftschutz-Verdunkelungsübung statt
5. April: wird das Gebäude Makartplatz 8, Wohnhaus der Familie Mozart, unter Denkmalschutz gestellt
6. April: wird für 10-18jährige der Dienst in der HJ verpflichtend
8. April: wird das Programm der Salzburger Festspiele 1939 veröffentlicht
15. April: nehmen 130 Läufer am Frühjahrs-Waldlauf auf dem Mönchsberg teil
16. April:
... spielt der SAK 1914 im Tschammer-Pokal gegen 1860 München und unterliegt mit 1:5, im Tor der Münchner steht mit Eduard Kainberger ein ehemaliger SAK- Spieler
... wird in Morzg das umgestaltete Kriegerdenkmal enthüllt
17. April: wird in Salzburg der Flugdienst der Lufthansa aufgenommen
18. April: reisen 500 Salzburger Kinder zwischen 8 und 12 Jahren zu einem fünfwöchigen Erholungsurlaub nach Graz, Hartberg und Feldbach ab, im Gegenzug kommen steirische Kinder nach Salzburg
19. April: ist in Salzburg eine ringförmige Sonnenfinsternis zu beobachten
20. April: nehmen 200 Beamte der Polizeidirektion Salzburg am Betriebsausflug nach St. Gilgen teil
21. April: im Laufe des Vormittags findet in Salzburg eine Fliegeralarm-Übung statt
23. April:
... zeigen am Plainberg zwei Passen den Innviertler Brauch des „Bockhäutelns“
... siegt die Salzburger Handball-Stadtauswahl auf der SA-Kampfbahn vor 300 Zuschauern 12:7 gegen die Stadtelf aus Rosenheim
28. April: tritt das Gesetz über die Einhebung von Kirchenbeiträgen in der „Ostmark“ in Kraft
28. April: wird der Salzburger Maibaum im Franz-Josefspark aufgestellt
Mai
In diesem Monat
... veröffentlicht die Stadt Salzburg eine touristische Werbeschrift
... laufen Verhandlungen über den Verkauf des Müllner Bräustübls aus dem Besitz des Augustiner Klosters an die Stieglbrauerei
... erhält die Linzergasse, beim Platzl beginnend, eine neue Pflasterung
... wird die Fassade von Mozarts Geburtshaus in der Getreidegasse erneuert
... führt das Stadtbauamt eine Höhenvermessung des Mönchsberges durch
... wird die Sinnhubstraße staubfrei gemacht und erhält Gehsteige
... öffnet die Wehrkreisbücherei ihre Räume für die Allgemeinheit
... werden in Salzburg 40 139 Gäste gezählt
... ereignen sich im Stadtgebiet 92 Verkehrsunfälle mit 67 Verletzten und vier Todesopfern
... tritt das Feuerbestattungsgesetzim Gebiet der „Ostmark“ in Kraft und sorgt für die Gleichberechtigung von Feuer- und Erdbestattung
1. Mai: endet die Bezirksklasse Ostmark-West, Meister wird der LASK, Austria Salzburg und SV Ried müssen absteigen
3. Mai: in der Girlingstraße in Maxglan begeht eine 17jährige Frau Selbstmord durch erschießen, während ihr 19jähriger Freund den Versuch, sich zu erhängen, überlebt
4. Mai: besucht eine Gruppe holländischer Reisebürobeamten Salzburg
6. Mai: besuchen 105 „Hitler-Urlauber“ aus dem „Altreich“ Salzburg
7. Mai:
... per „Führerbefehl“ werden neue Höchstgeschwindigkeiten für Kraftfahrzeuge eingeführt
... gastiert der Wiener Sportklub gegen eine Salzburger Auswahl auf dem Nonntaler Sportplatz, vor 1.800 Zuschauern erreichen die Salzburger ein 4: 4
9. Mai: besucht Außenminister Ribbentrop während eines Aufenthalts am Obersalzberg Salzburg
10. Mai: auf Einladung der Hitler-Jugend besucht Schriftsteller Erhard Wittek Salzburg und liest im Wiener Saal des Mozarteums aus seinen Werken
13. Mai: darf die Staatsbrücke ab sofort nur noch von LKWs mit weniger als 8 Tonnen Gesamtgewicht befahren werden
15. Mai: öffnet der Verkehrspavillion am Bahnhofsvorplatz
16. Mai: berichtet die Salzburger Landeszeitung, dass es in Salzburg nur mehr sechs Juden gebe
17. Mai: im Schulungssaal der Gauleitung findet eine erste Probe für das Lamprechtshausener Weihespiel statt
19. Mai:
... besichtigt Gauleiter Rainer die Umbauarbeiten in Stadttheater, Mirabell-Casino und Festspielhaus
... besucht der Wormser Oberbürgermeister Heinrich Bartholomäus Salzburg
20. Mai:
... findet in Radstadt bis 21. Mai das 8. Salzburger Volksliedsingen statt
... findet im Franz Josefs Park bis 21. Mai das Kreisturnier des Salzburger Tennisvereines statt

treffen auf dem Nonntaler Sportplatz die Fußballstadtauswahlen aus Salzburg und München aufeinander, München siegt 9:0.

22. Mai: beginnt an der Staats-Gewerbe- und Frauenberufsschule Salzburg die Reifeprüfung
23. Mai: besucht SA-Stabschef Lutze auf seiner Besichtigungstour durch die „Ostmark“ Salzburg und Lamprechtshausen
24. Mai:
... zum 100. Geburtstag von Franz von Pausinger eröffnet Gauleiter Rainer im Künstlerhaus eine Gedächtnisausstellung
... im Großen Saal des Mozarteums findet ein Liedersingabend, zusammengestellt von Cesar Bresgen und Franz Biebl statt
28. Mai: im Kreuzbrückl veranstaltet der Salzburger Athletenclub 1890 einen Kraftsportabend mit Gewichtheben und Ringen
28. Mai: kann ein 26jähriger Wilderer am Untersberg ausgeforscht werden
Juni
In diesem Monat
... erscheint ein neuer Stadtplan von Salzburg, der an alle Reisebüros des Reiches verschickt wird.
... legen am Konservatorium Mozarteum neun Kandidaten die Reifeprüfung ab
... stellt die Glockengießerei Oberascher auf die Produktion von Haubitzen-Geschossen und Granaten um
... ergibt die Volkszählung für Salzburg 266 000 Einwohner
... konnte die Bausparkasse Wüstenrot 122 Eigenheime mitfinanzieren
... werden 54.611 Fremdenmeldungen gezählt
4. Juni: unternehmen 70 Teilnehmer des Reichsbundestages des Reichsbundes der Philatelisten in München einen Tagesausflug nach Salzburg
5. Juni: beschließt die Stadt Salzburg, die Straßenbahn durch Obusse zu ersetzen
7. Juni: im Franz-Josefs-Park findet der zweite Abendwettkampf der Salzburger Leichtathleten statt
8. Juni: findet die Dom-Fronleichnamsprozession im Dom und nicht im Freien statt
10. Juni: beginnen auf der Schmittenhöhe die Filmaufnahmen für die Ufa-Produktion „Waldrausch“
12. Juni: erreichen die Teilnehmer der Großdeutschland-Radrundfahrt Salzburg
13. Juni:
... findet ein Festakt anlässlich der Erhebung des Mozarteums zur Hochschule für Musik statt; anwesend sind u. a. Prof. Clemens Krauss und Gauleiter Friedrich Rainer
... anlässlich der Feierlichkeiten zur Erhebung des Mozarteums zur Hochschule gibt das neu gebildete Mozarteums-Orchester seinen ersten offiziellen Auftritt
15. Juni: die Verordnung vom 17. August 1938, wonach „deutsche Staatsangehörige jüdischer Rasse“ einen „jüdischen Vornamen“ tragen müssen, tritt in der „Ostmark“ in Kraft
17. Juni: veranstaltet die Salzburger Liedertafel eine zweitägige Fahrt nach Regensburg und Landshut
19. Juni: werden im Ratsherren-Sitzungssaal 57 Personen, die 25 oder mehr Jahre im Dienst der Stadtgemeinde stehen, ausgezeichnet
20. Juni: beginnt mit der Entfernung des Eisenzaunes die Umgestaltung des Zwergelgartens
22. Juni: findet eine zweitägige Mitglieder-Versammlung des Reichsverbandes Deutscher Flughäfen statt, gleichzeitig wird die Salzburger Flughafengesellschaft gegründet, die den Ausbau des Flughafens vorantreiben soll
25. Juni: die NSDAP-Ortsgruppe Elixhausen versammelt sich zu einer Protestkundgebung gegen Pfarrer Erasmus Langer
27. Juni: trifft Reichsminister Rust zu Schulbesichtigungen in Salzburg ein
28. Juni: hält der er Reichsinnungsverband des Tischlerhandwerks in Salzburg bis 30. Juni seinen 5. Reichsinnungstag ab
Juli
In diesem Monat
... wird der TSV Maxglan von den Behörden aufgelöst
... wird die Glockengießerei Oberascher auf die Produktion von Haubitzen-Geschossen und Granaten umgestellt
... ernennt der Reichsforstmeister Prof. Dr. Eduard Paul Tratz zum Beauftragten für Naturschutz im Gau Salzburg
1. Juli:
... wird der Garten des Kapuzinerklosters für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht
... wird der letzte Zollbeamte von Freilassing weg versetzt
... werden in Salzburg 71.958 Fremdenmeldungen gezählt
5. Juli: beginnen die Proben für die Festspiele
6. Juli:
... erhält das Deutsche Rote Kreuz Salzburg einen modernen Krankenwagen
... besuchen 40 jugoslawische Studenten der Veterinär-Fakultät der Universität Agram Salzburg
7. Juli:
... findet im Bischofssaal der Residenz eine Arbeitssitzung der Lamprechtshausener Spielgemeinde unter Leitung von Landesrat Springenschmid statt
... beginnt in Salzburg eine Führertagung der Hitlerjugend, die bis zum 9. Juli dauert
8. Juli: macht auf der Rückreise aus Berlin der bulgarische Ministerpräsident Georgi Kjosseiwanow in Salzburg Station
9. Juli: erhalten im Salzburger Dom erhalten 41 Diakone durch den Fürsterzbischof die Priesterweihe
12. Juli: wird auf Anordnung von Gauleiter Rainer in Salzburg das Werk „Jugend zur Kunst“ errichtet
12. Juli: verlassen 600 Kinder in einem Sonderzug Salzburg und werden zur Erholung nach Ostpreußen geschickt
15. Juli:
... veranstaltet die Gaufilmstelle Salzburg der NSDAP im Salzburger Zwergelgarten eine weitere Freiluftvorstellung
... wird nach fast 30jährigem Bestehen die Grödiger Freiwillige Rettungsgesellschaft aufgelöst und in das Deutsche Rote Kreuz eingegliedert
16. Juli:
 :... findet in St. Johann im neu eröffneten Freibad die Salzburger Kreis-Schwimmmeisterschaften statt
... veranstaltet die zoologisch-botanische Arbeitsgemeinschaft vom Haus der Natur eine Wanderung zum Tauglbach und Tauglboden
... wird in Obertrum wird die Salzburger Erzieherschaft zu einem Ausbildungslager zusammengezogen
18. Juli: macht auf einer Besuchsfahrt durch Flachgauer Orte macht Gauleiter Rainer in Lamprechtshausen Station und besichtigt das neue Ehrenmal
19. Juli: fahren 29 Salzburger SA-Männer nach Berlin, um an den Reichswettkämpfen der SA teilzunehmen
20. Juli: beginnt die Sommerausstellung im Künstlerhaus, die sich „alpenländischen Künstlern“ aus Kärnten, Tirol, Vorarlberg und Salzburg widmet
21. Juli: Dr. Joseph Goebbels trifft in Salzburg ein, um mit Gauleiter Dr. Rainer die kommenden Festspiele zu besprechen und den Umbau von Festspielhaus und Stadttheater zu besichtigen
23. Juli: wird der Standort des HJ-Bannes Salzburg-Land feierlich von Salzburg nach Seekirchen verlegt
25. Juli:
... beginnt in Salzburg der sechswöchige Ernteeinsatz der Hitler-Jugend
... werden in zahlreichen NSDAP-Ortsgruppen anlässlich des Jahrestages des Putschversuches vom Juli 1934 Gedenkfeiern abgehalten
26. Juli:
... werden in Hallein zwei Frauen, die Schwangerschaftsabbrüche durchgeführt haben, festgenommen
... gedenkt Gauleiter Rainer den „Gefallenen“ des Putschversuches vom Juli 1934 und besucht Gräber in Lamprechtshausen, Seekirchen, Michaelbeuern und Morzg
27. Juli: treffen 1 040 niedersächsische Hitlerjungen und BdM-Mädchen per Sonderzug in Salzburg ein
28. Juli: werden die vorläufigen Ergebnisse der Volkszählung bekannt gegeben, in der Stadt Salzburg wohnen 79.242 Personen, 40.505 weibliche und 38.737 männliche
29. Juli: gibt das Mozarteums-Orchester ein Symphoniekonzert in München
August
In diesem Monat
... versammeln sich auf Schloss Dandalier bei Radstadt 70 Erzieher aus Salzburg und „Oberdonau“ zu einem zweiwöchigen Sportlehrgang
... können die erst 90 „Volkswohnungen“ in Maxglan und Lehen bezogen werden
... werden bei den Salzburger Festspielen sieben Opern, zwei Lustspiele, zwei Messen und 17 Konzerte aufgeführt
... gibt es in Salzburg 13 418 Rundfunkteilnehmer
... werden im Stadtgebiet 66 866 Fremdenmeldungen gezählt
1. August: findet auf Einladung des Pressebüros der Salzburger Festspiele eine Pressekonferenz im Hotel Mirabell statt
2. August: dirigiert Tullio Serafin bei den Festspielen ein Programm italienischer Komponisten
3. August:
... wird Pfarrer Johann Schroffner von der Gestapo verhaftet
... besucht Propagandaminister Goebbels besucht die Festspiel-Aufführung „Der Freischütz"
6. August: findet das dritte und letzte Großglockner Automobil- und Motorradrennen auf der Großglockner Hochalpenstraße als "Großer Bergpreis von Deutschland" statt
9. August:
... besucht Adolf Hitler die Premiere von „Don Giovanni“ im Festspielhaus
... erhält die Königsseeschifffahrt ein neues Boot, die „Salzburg“
11. August: trifft Italiens Außenminister Graf Ciano in Salzburg und Fuschl mit dem deutschen Außenminister Ribbentrop zusammen
13. August: findet ein Fußballturnier aus Anlass des 20jährigen Bestehen des SSK statt, welches der SAK vor Austria, dem Halleiner AC und dem SSK gewinnt
14. August: besucht Adolf Hitler die Festspiel-Aufführung von „Die Entführung aus dem Serail“ im Stadttheater
15. August: lädt Gauleiter Rainer die Münchner Presse zu einem Pressegespräch ins Hotel Mirabell
18. August: besucht Hermann Göring, vom Obersalzberg kommend, die Stadt Salzburg
19. August:
... wird im Pfanzelterhaus in der Judengasse-Rudolfskai in der Altstadt von Salzburg die Astoria-Bar neu eröffnet
... kommt es bei der Station Hallwang zu einem Eisenbahnunfall mit fünf Verletzten
21. August: beginnt die Internationale Sechstagesfahrt 1939 in Salzburg
23. August: treffen deutsch-griechische Wirtschaftsdelegationen, die zur Zeit in Badgastein tagen, zu einer Stadtbesichtigung in Salzburg ein
25. August: spricht Landesplaner Ing. Richard Schlegel über die Salzburger Baugeschichte
29. August:
... wird für Vergaser- und Dieselkraftstoffe eine Bezugsscheinpflicht eingeführt
... wird am Güterbahnhof Salzburg ein Fernlastwagen von einem Verschubwaggon der Reichsbahn gerammt
September
In diesem Monat
... wird Karl Nowotny zum f.e. Hofkaplan und Domchorvikar ernannt
... wird St. Johann von den Nationalsozialisten in Markt Pongau umbenannt
1. September:
... beginnt mit der heutigen Kriegserklärung von Deutschland an Polen der Zweite Weltkrieg, der auch in Salzburg seine Opfer fordern wird
... erklärt die Deutsche Wehrmacht das Gaisberg-Plateau zum militärischen Sperrgebiet
... werden die Salzburger Festspiele wegen des Kriegsbeginns vorzeitig beendet
... um die Rationierung der Milchversorgung umsetzen zu können, wird in Salzburg ein Milchhof eingerichtet
... untersagt der Milch- und Fettwirtschaftsverband Alpenland die Herstellung und den Verkauf von Schlagobers, Kaffeeobers, Sauerrahm, Teeobers, Sahnedauerwaren und dgl.
... verbietet der Ministerrat für die Reichsverteidigung das Abhören ausländischer Sender
... hebt Salzburg hebt eine Lohnsummensteuer von einem Prozent aller ausbezahlten Löhne von Gewerbebetrieben ein
... werden wegen Übertretung der Verdunkelungsvorschriften 72 Geschäftsinhaber, sowie 225 Wohnungsbesitzer angezeigt
2. September: ALBUS-Salzburg stellt die Kurslinie Gaisbergspitze ein
3. September:
.. verlässt Franz Josef Binder, Ritter von Degenschild, Versuchsingenieur und ein international bekannter Motorradrennfahrer das Festlandeuropa und geht nach England
... veranstaltet die Müllner Jugend ein Seifenkistenrennen am Mönchsberg
5. September: wird die Abhaltung von „Tanzlustbarkeiten“ untersagt
6. September:
... wird der ehemalige Salzburger Landeshauptmann Dr. Franz Rehrl wegen Steuerhinterziehung in den Jahren 1930-37 zu einer Steuerstrafe von 96.514 RM verurteilt
... werden „kriegswirtschaftliche“ und „lebenswichtige“ Betriebe werden von der Verdunkelungsverordnung ausgenommen
7. September: tritt eine Regelung zur Beschränkung des Arbeitsplatzwechsels in Kraft
10. September: werden im Rahmen der Kriegswirtschaftsverordnung keine Lohnzuschläge im öffentlichen Dienst mehr ausgezahlt
11. September:
... wird auf Bier ein Kriegszuschlag von 10 Rpf je Liter eingehoben
... schließen Bräustübl und Stieglkeller über den Winter
... kommt es in der Nähe des Flugplatzes im Zuge einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern um ein Mädchen zu einer tödlichen Schussverletzung
... müssen alle Fahrzeug-Kautschukreifen abgeliefert werden
13. September: wird ab dem Schuljahr 1939/40 der Konfessionsunterricht in allen dem Landesschulrat unterstehenden Schulen als unverbindlicher Lehrgegenstand geführt
14. September:
... werden Bezugsscheine für Handwerker nicht mehr wöchentlich, sondern für den Bedarf von vier Wochen ausgestellt
... werden in der Stadt Salzburg fünf Lazarette für kranke und verwundete Soldaten eingerichtet
16. September:
... findet auf dem Mirabellplatz ein Militärkonzert statt
... verfügt Bürgermeister Anton Giger eine Änderung der Sperrstunden
18. September: beginnt das Schuljahr 1939/40
19. September: werden die städtischen Bäder geschlossen
20. September:
... dürfen nur noch besonders bewilligte Kraftfahrzeuge, die im öffentlichen Interesse eingesetzt werden, benützt werden
... wird die Einbahnregelung für Griesgasse und Rudolfskai wegen des geringen Verkehrsaufkommens aufgehoben
22. September: führt die HJ führt für 16-18jährige Jungen Wehrmachtslehrgänge durch
24. September: das Musikkorps des Ersatzbataillons Salzburg gibt ein Standkonzert auf dem Mirabellplatz
25. September: eröffnet in Elisabeth-Vorstadt die NSV einen neuen Kindergarten im Haunspergerhof
26. September: wird die Koordination des Arbeitseinsatzes von Kriegsgefangenen den Arbeitsämtern übertragen
27. September: werden im Rahmen einer Probe die Straßenlaternen der Stadt ausgeschaltet
28. September:
... findet im Festsaal des Mozarteums die feierliche Eröffnungssitzung der staatlichen Hochschule für Musik Mozarteum statt
... findet in Zell am See ein Lehrgang für Ortsbauernführer und Ortshofberater statt
29. September: nimmt Emil Jannings nimmt an der „ostmärkischen Erstaufführung“ des Films „Robert Koch“ im Central-Tonkino in Salzburg teil
30. September:
... findet am Markartplatz findet ein Platzkonzert der Wehrmacht unter großem Publikumszuspruch statt
... wird das Tanzverbot aufgehoben
Oktober
In diesem Monat
... müssen alle unselbständig Beschäftigten, die noch kein Arbeitsbuch beantragt haben, müssen ein solches bis Ende Oktober 1939 anfordern
... dreht die Ufa auf Schloss Glanegg für den Film „Flitterwochen“
... hält die Gesellschaft für Salzburger Landeskunde mit Vereinsführer (früher: Vorstand) Ing. Richard Schlegel ihre Jahreshauptversammlung ab
1. Oktober:
... wird Kurt Christmann Leiter der GESTAPO in Salzburg
... müssen alle Dachböden entrümpelt sein
... halten über 100 BdM-Mädel eine Singstunde am Residenzplatz ab
2. Oktober: ist Semesterbeginn am Mozarteum
4. Oktober: werden zulässigen Höchstgeschwindigkeiten für Kraftfahrzeuge herabgesetzt
6. Oktober:
... beginnt das Salzburger Stadttheater mit der Aufführung von „Prinz Friedrich von Homburg“ die neue Spielzeit
... legt die Staatsgewerbeschule ihren Bericht über das Schuljahr 1938/39 vor, die Abgänger erhalten erstmalig „Ingenieurzeugnisse“
7. Oktober: Die „Fledermaus“ ist die erste Operetten-Neuinszenierung der Spielzeit 1939/40 am Salzburger Stadttheater
9. Oktober: die Pfarrkirche St. Andrä hat neue Glocken erhalten, die erstmals geläutet wurden
10. Oktober: wird die neue Karolinenbrücke, die nunmehr „Nonntaler Brücke“ heißt, für den Verkehr freigegeben
11. Oktober: ehrt die Stieglbrauerei 30 Mitarbeiter für ihre 25-, 30- bzw. 40jährige Betriebszugehörigkeit
12. Oktober:
... Erzbischof Andreas Rohracher bezieht als Ausweichquartier die Erzabtei St. Peter
... berichtet in einer Pressekonferenz Mozarteum-Generalsekretär Dr. Erich Valentin über die geplanten Konzerte im Winter 1939/40
16. Oktober: zeigt das Stadttheater „Die Fledermaus“ in einer eigenen Vorstellung für 700 Mann der Deutschen Wehrmacht
17. Oktober: werden zur Überprüfung der Verdunkelung an Fahrzeugen mehrere Streifen der Schutzpolizei eingesetzt
19. Oktober: bildet die NS-Gemeinschaft Kraft durch Freude in allen Bezirken des Landes Arbeitsgemeinschaften für die „Volks- und Brauchtumsarbeit“
22. Oktober:
... wird der erste Eintopfsonntag des Kriegswinterhilfswerkes 1939/40 begangen
... steht der SAK 1914 steht nach einem 6:1 gegen SV Austria an der Tabellenspitze der Salzburger Fußballliga und ist Herbstmeister
24. Oktober: findet das erste Kammerkonzert der Stiftung Mozarteum statt
25. Oktober: Josef Bradl kommt beim Schitraining in Mühlbach am Hochkönig zu Sturz und zieht sich einen Unterschenkelbruch zu
28. Oktober:
... der Reichskommissar für die Preisbildung verordnet eine Senkung des Kaffeepreises in Gaststätten um 12%
... ist in Salzburg eine Mondfinsternis zu beobachten
... werden am Standesamt Salzburg 40 Ehen geschlossen
31. Oktober: wird als erste Opernproduktion der Spielzeit am Salzburger Stadttheater im Rahmen eines Gastspiels der Linzer Oper „Der Waffenschmied“ von A. Lortzing aufgeführt
November
In diesem Monat
... werden Pater Korbinian Jungwirth, Prior in St. Peter und Pater Almand Sulzböck, Vikar im Franziskanerkloster, zu Geistlichen Räten ernannt
... werden zwei homosexuelle Männer wegen „Unzucht wider die Natur“ zu sechs bzw. fünf Monaten schweren Kerkers verurteilt
... muss sich in Hallein Heinrich P. wegen seiner Beziehung zur Jüdin Hella Wellisch, das seit 1925 besteht und das er nach dem „Anschluss“ nicht sofort löste, verantworten
... benennt Gauleiter Dr. Rainer die Edmundsburg auf dem Mönchsberg in Karl-Thomas-Burg (nach einem HJ-Führer) um
1. November:
... gibt der Landesschulrat Salzburg Allerheiligen schulfrei
... wird bekannt gemacht, dass auch Grablichter der Verdunklungsvorschrift unterliegen und ab 17.30 zu löschen sind
2. November: zeigt das Salzburger Stadttheater „Prinz Friedrich von Homburg“ für die HJ
4. November:
... wird im Salzburger Stadttheater die Neuinszenierung der Operette „Die Landstreicher“ von C.M. Ziehrer aufgeführt
... eröffnet Gauleiter Rainer in Hallein die erste Kinderkrippe in Salzburg
7. November: gastiert die Stadttheater-Aufführung der „Fledermaus“ – mit reduziertem Bühnenbild– in der Turnhalle in Traunstein
11. November: übersiedelt das Polizeirevier 1 vom Standort Rathaus in die Polizeidirektion Churfürststraße 1
12. November: dürfen am Opfersonntag in Gaststätten von 10 bis 17 Uhr nur Eintopfgerichte serviert werden
14. November: werden 15 Jungen nach Brandenburg und 30 ins Erzgebirge zur Erholung geschickt
16. November: wird das von den Kapuzinern genutzte „Trompeterschlößl“ am Kapuzinerberg geräumt und der NSDAP zur Verfügung gestellt
19. November: treffen auf dem Nonntaler Sportplatz Gauauswahlen von Salzburg und Wien zugunsten des Kriegs-Winterhilfswerkes aufeinander, die Wiener siegen 2:0
20. November: findet der zweiten Kammermusikabend der Stiftung Mozarteum statt
21. November:
... schreibtr Franz Karl Ginzkey schreibt unter dem Titel „Stimme des Volkes“ im Salzburger Volksblatt über Mundartdichtung
... veranstaltet die Hochschule Mozarteum anlässlich des Tages der Deutschen Hausmusik mehrere Veranstaltungen
23. November: wird Johann Nobis wegen Zersetzung der Wehrkraft vom Reichskriegsgericht zum Tode verurteilt
24. November:
... bietet das Berufserziehungswerk der DAF ab sofort Sprachkurse in Russisch an
... wird Franz Reiter zum Tode verurteilt
26. November: findet im Lifka Kino vormittags eine Jugendfilmstunde statt
27. November: wird analog zu den Lebensmittelkarten eine Reichskleiderkarte eingeführt
28. November: findet zum 20. Todestag von Josef Friedrich Hummel, langjähriger Direktor des Mozarteums, im Großen Saal des Mozarteums ein Festkonzert statt
Dezember
In diesem Monat
... wird der Verleger Otto Müller durch die Gestapo verhaftet, da er die verbotenen katholischen Druckschriften des aufgelösten „Seraphinischen Liebeswerkes“ versandt habe
... wird die Verdunkelung mit 16:15 Uhr bis 7:15 Uhr festgelegt
... wird der SS-Führer Dr. Kurt Christmann neuer Leiter der Gestapo Salzburg
... wird im Stadtmuseum wird zum Gedächtnis des Mozart-Schülers Rudolf Alfred Jaumann eine Ausstellung gezeigt
2. Dezember: eröffnet die Genossenschaft bildender Künstler Salzburgs ihre diesjährige Weihnachtsschau im Künstlerhaus
4. Dezember:
... begeht der Deutsche Alpenverein Salzburg in Anwesenheit von Gauleiter Rainer bei seiner Monatsversammlung im Mozarteum sein 70jähriges Bestehen
... wird Stefan Schlager, Gendarmerie-Postenkommandant in Bad Gastein, im KZ Mauthausen ermordet
5. Dezember: wird der frühere Landesverkehrsamtsdirektor Hans Hofmann-Montanus wegen Veruntreuung verurteilt
6. Dezember: hat die Schauspielerin und Tänzerin La Jana im Salzburger Stadttheater einen Auftritt
8. Dezember: wird Otto Schlusche, ehemaliger Besitzer des Cafes Lohr, zu 18 Monaten Gefängnis wegen Heimtücke verurteilt
9. Dezember: überprüft die Polizei die Luftschutzmaßnahmen in der Staatsgewerbeschule am Rudolfskai
13. Dezember: führt die Deutsche Reichspost für weibliche Angestellte weibliche Amtsbezeichnungen ein
14. Dezember: veranstaltet der Salzburger Sängerkreis im Mozarteum eine Chorfeier für das Kriegs- Winterhilfswerk
17. Dezember:
... werden in ganz Salzburg Verleihungen von Ehrenkreuzen für Mütter durchgeführt
... musizieren im Wiener Saal des Mozarteums Jugendgruppen der NS-Frauenschaft Salzburg für eine Schallplattenaufnahme des Reichssenders München
... gewinnt der SV Austria das Salzburger Fußball-Winterturnier durch ein 8:1 über den SAK
20. Dezember:
... wird Johann Nobis in das Zuchthaus Berlin-Plötzensee eingeliefert, wo er am 6. Jänner 1940 hingerichtet wird
... endet das erste Trimester an Salzburgs Schulen, das erste, in dem die Notenskala 1 bis 6 verwendet wird
21. Dezember: wird die umgestaltete Barock-Bar unter neuer Leitung wiedereröffnet
22. Dezember: wird in Salzburg Johann Thurner aus St. Johann zu 15 Monaten Zuchthaus wegen "Hörens von Feindsendern" verurteilt
23. Dezember: „Dornröschen“ wird als geschlossene Aufführung für den Veranstaltungsring der Hitler-Jugend aufgeführt
25. Dezember: wird Liefering zur Stadtpfarre erhoben
28. Dezember: wird Anna Wegscheider von der Gestapo verhaftet
29. Dezember:
... wird die Ludwig-Viktor- Brücke in Lehener Brücke, die Karolinenbrücke in Nonntaler Brücke und der Franz-Josefs-Park in Volksgarten umbenannt
... erwirbt die Stadt für den Bau eines Schlachthofs ein Grundstück in Bergheim
31. Dezember:
... als Silvestervorstellung führt das Salzburger Stadttheater „Die Fledermaus“ auf
... tötet eine Mutter sich und vier Kinder im Alter zwischen zwei und neun Jahren durch Öffnen des Gashahnes in der Küche

Geboren

In diesem Jahr
... Franz Lindner, Ehrenringträger der Stadtgemeinde Neumarkt am Wallersee
... Simon Mödlhammer, Priester
... Hermann Scharler, Direktor der Hauptschule Mittersill
... Volker Uiberreither in Salzburg, Künstler
... Uwe Böschemeyer in Oranienburg, Psychotherapeut
Jänner
17. Jänner: Johannes von Trapp, drittes Kind von Maria Augusta Freifrau von Trapp und Georg Ludwig von Trapp
Februar
5. Februar: Walter Schörghofer in Vigaun, Bürgermeister der Gemeinde Bad Vigaun
8. Februar: Beppo Pliem, Maler und Lehrer
21. Februar: Knut Rakus, Vizepräsident des Salzburger Automobil-, Motorrad- und Touring-Clubs
27. Februar: Otto Großegger, Skischulpionier im Lungau
März
1. März: Odo Stierschneider Chefredakteur i. R. der Halleiner Zeitung, Chefredakteur des Festspiel-Magazins Hallein
14. März: Josef Buchwinkler, Bürgermeister der Gemeinde Göming
15. März: Anna Pangerl in Salzburg, ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
16. März: Josef Ferner, Ehrenbürger und Ehrenkapellmeister von Saalbach-Hinterglemm
17. März:
... Giovanni Trapattoni, Fußballtrainer
... Walter Mitterbauer, Gemeinderat der Stadt Salzburg
23. März: Herbert Weiser, Direktor im Grand Café Winkler und im Hotel Bayrischer Hof in Salzburg
April
6. April: Axel Wagner, Hofrat Dipl.-Ing., Landesbaudirektor a. D., Präsident des Salzburger Stadtvereins, Mitglied der Altstadterhaltungs-Kommission
14. April: Gerhard Heinrich, Geschäftsführer der Industriellenvereinigung Salzburg
20. April: Wolfgang Reith, Reg.-Rat Prof. Dkfm., ehemaliger Direktor des Grand Park Hotel Bad Hofgasteins und Salzburger Fremdenverkehrspionier
24. April: Alfred John, Bezirkshauptmann
28. April:
... Karl Nikischer, ehemaliger Spieler des SV Austria Salzburg
... Reinhard Jung in Aichach, Deutschland, ehemaliger Spieler des SV Austria Salzburg
29. April: Ida Petermann in Karlsbad, ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
Mai
5. Mai: Klaus Moldan, Geschäftsführer von Moldan Baustoffe GmbH & Co KG
29. Mai: Harald Schmirl in Salzburg, Kfz-Techniker und Unternehmer
Juni
13. Juni: August Fuchsberger, Priester der Erzdiözese Salzburg
26. Juni: Renate Huthmann, Gemeinderätin (SPÖ) der Stadt Salzburg
Juli
In diesem Monat
... Georg Junger, Altbürgermeister von Lamprechtshausen
12. Juli:
... Engelbert Lagler, General, Militärkommandant von Salzburg
... Johann Holleis in Salzburg, ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
August
8. August: Johann Gegenhuber, ehemaliger Spieler des SV Austria Salzburg
10. August: Günther Leiner, Chefarzt des Kurzentrums Bad Hofgastein und ÖVP-Abgeordneter zum Nationalrat
12. August: Ignaz Binggl in Tamsweg, Priester
17. August: Frieda Baumann in Salzburg, Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg
18. August: Margit Bauer, Gemeinderätin (ÖVP) der Stadt Salzburg
September
3. September:
... Vivi Bach in Kopenhagen, dänische Sängerin, Schauspielerin, Fernsehmoderatorin und Schriftstellerin
... Leo Truchlar, Universitätsprofessor für Anglistik und Amerikanistik an der Universität Salzburg
7. September: Peter Putzer, Univ.-Prof. Dr., Vorstand i. R. des ehemaligen Instituts für Rechtsgeschichte an der Rechtswissenschaftliche Fakultät an der Universität Salzburg
8. September: Adi Jüstel, Gastronom und Jazzmusiker
13. September: Arleen Augér, amerikanische Sopranistin
25. September: Hubert Porkert, Segler
Oktober
4. Oktober: Manfred Magnus in Salzburg, erfolgreicher Motorradrennfahrer
15. Oktober: Walter Wolf, früherer Formel-1 Teamchef und Wahl-Salzburger
19. Oktober: Peter Köpf in Wien, österreichischer Politiker (SPÖ), Bundesrat, Abgeordneter zum Salzburger Landtag
November
5. November: Gerfried Barta, ehemaliger Militärkommandant von Salzburg
13. November: Hans Spatzenegger in Berndorf, Historiker
15. November:
... Ossy Bommer in St. Johann, Kunstmaler
... Wolf-Dieter Kepplinger, Geschäftsführer Contact Fachmessen und MGC Salzburg
17. November: Josef Wenger, Schlossermeister, ehemaliger Innungsmeister der Salzburger Schlosser und Schmiede Präsident des Landesverbandes Salzburg des Rotes Kreuzes
Dezember
16. Dezember: Adolf Macek, Fußballspieler
26. Dezember: Cravko Raus, Fußballspieler

Gestorben

In diesem Jahr
... Eduard Steindler in Polen (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
... Siegfried Glasel in Nisko, Polen (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
Jänner
4. Jänner: Max Keldorfer in Wien, Polizeidirektor in Wien und Chorleiter
März
25. März: Fritz Mayr, Gablerbräubesitzer
Mai
6. Mai: Otto Spinnhirn in Salzburg, Leiter der Buchhandlung Höllrigl
16. Mai: Eduard Höllrigl in Salzburg, Buchhändler der Buchhandlung Höllrigl
August
29. August: Gustav Edler von Remiz im [[KZ Dachau]], Besitzer des Schloss Fuschls
September
1. September: Friedrich Franz Seraph Gmachl, katholischer Geistlicher
26. September:
... Johann Pichler auf dem Militärschießstand Glanegg (ermordet), Zeuge Jehovas und das erste Opfer seiner Glaubensgemeinschaft während des NS-Regimes in Salzburg
...: Josef Wegscheider auf dem Militärschießstand Glanegg (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
Oktober
11. Oktober: Franz Zauner in Salzburg, Landesfeuerwehrführer der Salzburger Feuerwehren
14. Oktober: Eugen Müller, Pädagoge und Komponist, Vater von Leopold Müller
Dezember
4. Dezember: Stefan Schlager im KZ Mauthausen, Gendarmerie-Postenkommandant in Bad Gastein

siehe auch

Hier könnten sich noch weitere Artikel verstecken:

Seiten die auf 1939 verlinken.

Bitte unter den Rubriken Ereignisse/Geboren/Gestorben eintragen.

Weblinks

  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "1939"

Siehe auch