Matthias Limbacher

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Matthias Limbacher (* 1954) ist ehemaliger Direktor der Hauptschule Strobl und ehemaliger Kapellmeister der Ortsmusikkapelle Strobl.

Leben

Matthias Limbacher war an der Hauptschule Strobl als Lehrer und von 2006 bis zu seiner Pensionierung 2016 als Direktor tätig.

Neben seiner Lehrtätigkeit widmet sich Matthias Limbacher dem örtlichen Musikleben.

Seit 1970 ist er Klarinettist der Ortsmusikkapelle Strobl. Von 1976 bis 2009 war er Kapellmeister dieses Klangkörpers; in dieser Zeit wuchs die Kapelle von rund 35 Musiker auf etwa 65 Musiker an. Durch seine Arbeit als Lehrer und danach als Hauptschuldirektor vermochte er sehr viele junge Menschen für die Musik und das Erlernen eines Instrumentes zu begeistern.

Porträt

Strobl feiert vom 31. Mai bis zum 2. Juni 2019 das 150-Jahr-Jubiläum der Musikkapelle. Seit 47 Jahren zählt Matthias Limbacher dazu.

„Können Sie sich später noch einmal melden? Ich bin grad mit der Musi unterwegs“, sagt Matthias Limbacher, als ihn die SN am Donnerstagvormittag telefonisch erreichen. Wie so oft an einem Feiertag rückt die „Musi“ aus, diesmal zur Erstkommunion.

Limbacher ist seit 1972 Teil der Strobler Ortsmusikkapelle. Heute ist er Ehrenkapellmeister und spielt als solcher die Tuba. 33 Jahre lang – von 1976 bis 2009 – war der ehemalige Hauptschuldirektor Kapellmeister. Mit seinen 22 Jahren war er zu der Zeit der jüngste Kapellmeister des Landes. Und heute gehört er zu den längstdienenden. Ein Leben für die „Musi“ eben.

„Mit 14 habe ich angefangen, Klarinette zu lernen. 1969 habe ich in Salzburg dann bei der Lehrerhaus-Kapelle gespielt“, erzählt Limbacher. Wenn man einmal angefangen habe, lasse einen die Musik nicht wieder los. „Man darf nicht nachdenken, wie viel Zeit man da aufwendet. Wenn man es nicht mit Liebe, Leidenschaft und Herzblut macht, dann macht man's nicht.“

In den vergangenen 40 Jahren habe sich freilich viel geändert. „Ja, das kann man wohl sagen. Allein schon bei der Ausbildung. Früher sind Musiker von aktiven Musikanten ausgebildet worden. Jetzt sind sie in der Landesmusikschule Bad Ischl oder im Musikum Salzburg. Das Niveau ist gewaltig gestiegen.“

Die Strobler Ortsmusik zählt zu den meistbeschäftigten Musikkapellen des Landes. Sie spielt bei Konzerten am See und unzähligen anderen Gelegenheiten wie Kirchenfesten und diversen Vereinsfesten. Die Proben eingerechnet sind es im Schnitt zwei bis drei Termine pro Woche. Was seine Frau zu all den Ausrückungen sagt? „Die hat mich kennengelernt, da war ich schon Kapellmeister. Sie hat da gewusst, was auf sie zukommt. Und hat mich immer unterstützt dabei“, schmunzelt Limbacher. Heute sind auch die beiden Söhne Musikanten.

Auszeichnungen

Für seine Verdienste um die Volkskultur wurde Limbacher am 17. November 2016 das Verdienstzeichen des Landes Salzburg verliehen.

Quellen

Zeitfolge
Vorgänger

Karl Krivanek

Direktor der Hauptschule Strobl
20062016
Nachfolger

Gernot Prelog

Zeitfolge
Vorgänger

Walter Klaffenböck

Kapellmeister der Ortsmusikkapelle Strobl
19762009
Nachfolger

Gerhard Laimer