Pongauer Arbeitsprojekt

Aus Salzburgwiki
(Weitergeleitet von PAP)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
PAP-Altkleidercontainer

Das Pongauer Arbeitsprojekt mit der Abkürzung "PAP" hat seinen Sitz in Schwarzach.

Allgemeines

Das PAP ist ein sozialökonomischer Betrieb, dessen vorrangiges Ziel die Re-Integration von am Arbeitsmarkt benachteiligten Personen ist. Es besteht seit 1997.

Seit dieser Zeit ist dieser Betrieb kontinuierlich gewachsen. Nach dem Second-Hand-Laden in Schwarzach wurde 1999 jener in St. Johann im Pongau, 2006 einer in Werfen, 2007 in Bad Hofgastein und 2011 in Bischofshofen eröffnet.

Mit der Eröffnung der Filialen wurde Neues versucht, neu für das Arbeitsmarktservice in Salzburg und auch neu und einzigartig in ganz Österreich. Zielgruppe für die Erweiterung waren vor allem Personen ab 45 Jahren und sogenannte Wiedereinsteiger.

Arbeitsmarktservice und Land unterstützen diesen Auftrag durch Fördermittel. Gleichzeitig sollen aber 40 Prozent der Aufwendungen durch Eigenerlöse erwirtschaftet werden. Die Sammlung und Verwertung von Alttextilien ist ein Bereich, in dem das PAP zunehmend tätig ist. Mit sehr erfreulichen Ergebnissen: 466,6 Tonnen Alttextilien wurden 2010 im Pongau gesammelt. Das ist eine Steigerung von dreizehn Prozent im Vergleich zu 2009. Zurückzuführen ist das auf ein deutlich verstärktes Angebot an Sammelstellen und den sorgfältigen Umgang der SachspenderInnen mit ihren für das PAP sehr wertvollen Alttextilien und Lederwaren.

Mehr als 50 Sammelcontainer gibt es bereits über den gesamten Pongau verteilt.

Quellen