Hauptmenü öffnen

Rettungshubschrauber

Notarzthubschrauber Martin 6
Notarzthubschrauber Christophorus 6

Rettungshubschrauber sind speziell ausgerüstete Hubschrauber, die in der Luftrettung Notarzt oder Bergretter an einen Unfallsort und Verletzte in Krankenhäuser fliegen. In Österreich werden sie überwiegend als Notarzthubschrauber (NAH) bezeichnet.[1]

Inhaltsverzeichnis

Ausstattung

In Österreich werden Rettungshubschrauber mit einem Notarzt, einem Piloten, sowie einem zum HEMS Crew Member (HEMS = Helicopter Emergency Medical Services)[2] ausgebildeten Notfallsanitäter besetzt. Bei einigen Rettungshubschraubern, die vorwiegend in alpinem Gelände eingesetzt werden, ist als viertes Besatzungsmitglied ein ebenfalls speziell geschulter Bergretter an Bord. Hauptsächlich aus finanziellen Gründen wird aber auch auf diesen Hubschraubern zunehmend die Besatzungszahl auf drei reduziert, in diesem Fall müssen die Notfallsanitäter die Bergretter-Ausbildung, sowie eine Flugretter-Schulung absolvieren.

In Salzburg im Einsatz befindliche Rettungshubschrauber

Liste unvollständig

Ereignisse

Am 1. Mai 2006 stürzte Martin Nussdorfer mit seinem Rettungshubschrauber Christophorus 6 im Landeanflug auf das Salzburger Unfallkrankenhaus ab und wird schwer verletzt. Insgesamt wurden zwei schwer und drei leicht verletzt. Bei seinem zweiten Absturz mit seinem Rettungshubschrauber am 9. Februar 2008 verunglückte über dem Toten Gebirge (Obersteiermark) tödlich.

Bilder

  Rettungshubschrauber – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien im Salzburgwiki

Weblink

  • facebook, Bild von einem Blick ins Cockpit eines ÖAMTC-Rettungshubschraubers]

Quelle

  • Einträge im Salzburgwiki

Einzelnachweise

  1. Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "Rettungshubschrauber"
  2. Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "HEMS Crew Member"