Rudi Wilfer

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rudi Wilfer (* 14. September 1936 in Salzburg) ist ein österreichischer Pianist und Komponist.

Leben

Rudi Wilfer wurde 1936 in Salzburg geboren. 1938 ging die Familie nach Wien. Dort lernte er durch Kontakte mit der US Army Jazzmusik kennen und lieben. Rudi Wilfer lebt seit 1970 im Lungau.

Karriere

Seine Karriere als Jazzmusiker begann schon im Jahre 1959.

Im Laufe seines Lebens spielte er mit Fatty George, Leo Wright, Ray Brown, Lionel Hampton oder Slide Hampton, ebenso mit Joe Zawinul und Friedrich Gulda.

Mit ihm spielten auch Musiker wie Aladár Pege, Charly Antolini, Carl Drewo, Oscar Klein, Uzzi Förster, Hans Salomon und Lee Harper.

2009 wurde in der Evangelischen Christuskirche im Rahmen des Salzburger Jazzherbstes sein “Requiem For Joe Zawinul“ von und mit Rudi Wilfer (piano), dem Chor und der Band des Musischen Gymnasiums Salzburg sowie den Solisten Felix Wilfer (violin) und Inge Pischinger (vocal) aufgeführt.

Mitwirkung in Bands:

  • Uzzi Förster Combo
  • Rudi Wilfer Trio
  • Ted Evans Bigband
  • Fatty George Band
  • Teddy Ehrenreich Bigband

In Würdigung seiner Verdienste erhielt er aus der Hand des Bundeskanzlers das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst.

Quellen

  • de.wikipedia.org
  • www.jazzinaustria.at

[[