Salzburg Song

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gerücht

Die genannte Aussage ist möglicherweise nicht korrekt. Wenn Du kannst, trage bitte zur Aufklärung bei.
Siehe auch: Diskussionsseite

Video
Markus Pertiller und ManuelStemp
cover

Salzburg Song fasst die Schönheit Salzburgs in einem Lied zusammen – so könnte man Manuel Stemp´s Lied „Salzburg“ beschreiben. Das Lied ist mittlerweile sogar zur heimlichen Landeshymne aufgestiegen.

Allgemeines

Österreich hat musikalisch vieles zu bieten. Sogar seinen eigenen Austropopsong – „I am from Austria“ von Reinhard Fendrich schaffte es sogar an die Spitze der ewigen Austropop-Chartwertung. Und wie die ganze Republik stehen auch einzelne Teile ganz im Zeichen der Musik: Fürstenfeld wird besungen von STS, Vorarlberg hat seinerzeit Reinhold Bilgeri musikalisch beschrieben, DJ Ötzi huldigt seinem Tiroler Land. Und so gibt es für fast jedes Bundesland eine musikalische Abhandlung im Bereich Austropop. Nur für unser schönes Bundesland Salzburg samt Stadt hat es bisher in vergleichbarer Form keine diesbezügliche Würdigung gegeben.

Dies hat nun ein Ende: Manuel Stemp’s Song „Salzburg“ ist ein musikalisches Monument auf das Bundesland. Modernes trifft Traditionelles, denn in knapp vier Minuten wird mit feinster Akustik-Gitarre und Ziehharmonika sowie einem einprägsamen Text die Vielfalt des Bundeslandes gewürdigt.

Austropop-Sänger und Liedermacher Manuel Stemp gilt als der ideale Interpret für den Song. Der gebürtige Oberösterreicher hat einen engen Bezug zu Salzburg, er ist in Bad Gastein aufgewachsen und hat in Salzburg bereits zahlreiche Auftritte absolviert. Er verfügt vor Ort über eine große Fangemeinde. Dies war der Anlass für den Produzenten Christian Strohmayer im Rahmen des Musikprojektes Salzburg[1] auch für Stadt und Land Salzburg einen Austropopsong zu schreiben und die vielfältigen Aspekte dieses Bundeslandes und der Stadt in das Lied einfließen zu lassen.

Ursprünglich einfach als Lied für Salzburg gedacht, hat sich dieses zwischendurch als multikulturelles Integrationsprojekt entwickelt, in welchem der aus Ghana stammende Sally Goldenboy den Song ebenfalls interpretiert hat und mit Manuel Stemp wurde der Song auf den angedachten Ursprung als Austropop-Ode an Salzburg, mit seinen Schönheiten, Besonderheiten und Einzigartigkeiten, zurückgeführt. Das Lied wurde 2013 auf CD veröffentlicht und ist auf Airplay in verschiedenen Radiostationen, so u.a. ORF Radio Salzburg, Bayern 3. Das Video zum Song zeigt die schönsten Impressionen von Salzburg und erfreut sich auch in den USA und Asien großer Beliebtheit.

An der Produktion war auch der aus Hallwang stammende Musiker Markus Pertiller beteiligt, der mit seiner Ziehharmonika maßsgeblich zum Sound beigetragen hat. Für die Main-Backvocals zeichnet die in Salzburg lebende Weltmusikerin und Sängerin Simone Pergmann verantwortlich, ebenfalls mitgewirkt hat der Chor Ars Musica aus Hallwang.

Quelle

Weblinks

Einzelnachweise

  1. siehe [1]