Hauptmenü öffnen

Verein Bürgergarde der Stadt Salzburg

Teilnahme der Salzburger Bürgergarde bei der Brauchtumsmesse 2009

Der Verein Bürgergarde der Stadt Salzburg wurde am 17. Jänner 1979 gegründet.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Verein führt die Tradition der bewaffneten Bürgergarde fort, die 1816 aufgelöst wurde. Sie bildete im (nie eingetretenen) Kriegsfall im Spätmittelalter wesentlich die Mannschaft zum Schutz der Bürgerwehr und der vier Türme der Richterhöhe auf dem Mönchsberg (alle in der Altstadt von Salzburg). Im Mittelalter wurde der Begriff Bürgergarde allerdings noch nicht verwendet. Vor 1800 bestand aber dann eine bürgerliche Cavallerie und eine bürgerliche Infanterie, daneben auch eine bürgerliche Schützengesellschaft.

1979 bewirkte Kommerzialrat Erwin Markl die Wiedergründung der Bürgergarde der Stadt Salzburg. An der alten Bürgerwehr am Mönchsberg erinnert eine Tafel an die Wiederbelebung.

Sie widmet sich seither der Traditionspflege und wirkt bei verschiedenen großen Ereignissen der Stadt mit, zum Beispiel bei der Georgi-Kirchweih, der Umrahmung der Festspieleröffnung oder auch der alljährlichen Martini-Feier, mit der an den heiligen Martin, den Stadtpatron von Salzburg, gedacht wird.

Die Bürgergarde der Stadt Salzburg ist im Rathaus der Stadt untergebracht. Das uniformierte Corps trifft sich alle 14 Tage - bei entsprechender Witterung wird exerziert. 2011 zählte der Verein Bürgergarde der Stadt Salzburg 150 Mitglieder - ca. 80 davon sind uniformiert.

Ausrüstung

 
Bürgergarde mit dem Falconett "Eule" (auf blau-gelber Lafette) vor dem Rathaus der Stadt Salzburg
  • Falconett[1] "Löwe" (auf rot-weißer Lafette )
  • Falconett "Eule" (auf blau-gelber Lafette )
  • Hellbarden
  • Standarte des St. Rupert-Ritter-Ordens

Ränge

  • Ehren-Gardehauptmann
  • Gardehauptmann
  • Garde-Premierlieutenant
  • Garde-Adjutantlieutenant
  • Garde-Secondwachtmeister
  • Garde-Falconier
  • Garde-Feuerwerker
  • Garde-Stuckjunker
  • Garde-Spielwachtmeister
  • Gardetrommler
  • Gardehellebardier
  • Garde-Rittmeister
  • Garde-Berittcorporal
  • Garde-Berittgefreyter
  • Gardereiter
  • Garde-Fähnrich
  • Garde-Gefreyter
  • Gardetochter

Ehrungen

Für die Teilnahme an mindestens 70% der uniformierten Ausrückungen der Bürgergarde der Stadt Salzburg verleiht der Verein eine "Verdienstmedaille der Bürgergarde der Stadt Salzburg" in

  • Bronze (mindestens 5 Jahre Uniformiertes Corps)
  • Silber (mindestens 20 Jahre Uniformiertes Corps)
  • Gold (mindestens 30 Jahre Uniformiertes Corps)

jeweils mit gelb-blau-weiß-rot gefärbten Dreiecksband

Zeitschrift

  • "Der Gardist", eine Jahresschrift der Bürgergarde der Stadt Salzburg erscheint einmal jährlich.

Bildergalerie

Zum Nachlesen

Weblinks

Quellen

  • "Der Gardist", Jahresschrift der Bürgergarde der Stadt Salzburg, 2017 im 37. Jahrgang

Fußnoten

  1. ein Falconett wird hier vereinzelt auch "das Stuck" genannt