tourismus

Ahnungslose Gipfelaspiranten auf neuem Wanderweg

Ein "neuer" Wanderweg auf den Großglockner! Habe ich da den alten "Wanderweg" trotz x-maliger Besteigung übersehen. Eine Glocknerbesteigung war immer ein je nach Verhältnissen mehr oder weniger alpines …

Urlaub ist nicht Privatsache

Zu Ihrem Artikel "Das Urlaubsziel ist Privatsache" möchte ich meine Meinung schreiben (SN, 25. 7.): NEIN, es ist nicht meine Privatsache, ob ich mit meiner Gesundheit und der Gesundheit vieler anderer …

Ausdehnung wie eine Krake

So dehnt sich die unerlaubte Benutzung von Flächen und Wegen durch jene Gruppe von Radfahrern aus, die meinen, mit dem Kauf ihres Fahrzeuges auch die Lizenz zum Fahren an jeder beliebigen Stelle erworben zu …

Das Märchen von Hallstatt

Es war einmal ein kleines Salzstädtchen namens Hallstatt, dessen Silhouette sich beschaulich und graziös im gleichnamigen See romantisch spiegelte. Es lebte so vor sich hin mit all seiner bescheidenen …

Falsches Bild wurde geschaffen

Mit großer Verwunderung, nein, mit größter Verärgerung musste ich Ihren Beitrag über Ischgl und das Buch von Herrn Hechenblaikner lesen. Besonders manipulativ und nicht objektiv sind die von Ihnen …

Überzogener Vorwurf an Ischgl

Natürlich kann man nicht ganz Ischgl in einen Topf werfen und sehr viele Touristen kommen auch dorthin zum Skifahren. Wie die fotografische Dokumentation von Lois Hechenblaikner zeigt, die ja laut Beitrag …

Campieren statt nächtlicher Abstieg

Zum Artikel "Notfalls Abstieg in der Nacht mit Bergrettung" (SN, 29. 5.): Wenn zu viele Menschen auf dem Berg übernachten wollen, scheint es nur zwei Alternativen zu geben: Leute trotz Dunkelheit ins Tal …

Hundeverbot auf Almen!

Ich warte darauf, bis unsere Politiker so vernünftig werden und ein generelles Hundeverbot auf Almen beschließen, nach dem letzten Kuhangriff auf eine Hundehalterin im "eingezäunten Almgebiet". Ein Hund hat …

Gestohlener Fuschlsee

Die älteren Semester der geschätzten Leser, werden sich noch erinnern können, das man eigenlich ab der Radauer Kuve, in das Salzkammergut fuhr mit allen Landschaftsschönheiten. Stück für Stück ging durch …

Den Almbauern zu verklagen, geht eindeutig zu weit.

Im Jahr 2014 passierte auf einer Alm im Stubaital-Tirol ein bedauerlicher Unfall. Eine Wanderin wurde von einer Kuh so schwer verletzt, dass sie verstarb. Der Witwer und das Kind verklagten den Almbauern auf …