umweltschutz

Wo ist der "Biosphärenpark-Lungau"?

Am 15. 8. habe ich den viel beworbenen "Biosphärenpark-Lungau" besucht und mich auf ein paar ruhige Stunden gefreut - mit einer bitteren Überraschung. Trotz Feiertag, oder gerade deswegen "genießt" man …

Baufirma macht Platz für neue BH

Man muss wohl die Hoffnung begraben, dass sich an der verheerenden, boden- und landschaftsfressenden Raumordnungspolitik der meisten Salzburger Gemeinden und des Landes Salzburg unter der Ressortführung von …

Flugverkehr als Klima-Sündenbock?

Aktuell ist es "in", den Flugverkehr anzuprangern - auch die SN widmen dieser Hatz einen Leitartikel und kritisieren die mangelnde "Flugscham" der Österreicher. Man möge hier doch bitte die Kirche im Dorf …

Die Frage nach dem Schamgefühl?

Wenn es ein Schamgefühl in Sachen Umweltschutz gibt, dann sicher nicht für meine Urlaubsflüge. Wenn schon Schamgefühl, dann für die Politiker die durch meine Wählerstimme mit Macht ausgestattet wurden. …

Der Natur eine Chance geben

Alle reden über Artenvielfalt von Pflanzen und Insekten - nur die Gemeinde Wals-Siezenheim hat davon noch nichts vernommen. Die Saalachböschungen wären der beste Raum dafür. Aber jedes Jahr, wenn die Pflanzen …

Kunst und Natur, miteinander statt gegeneinander

Vielen Dank an Hedwig Kainberger für den Artikel "Kunst gegen Naturschutz" am 23. 7. in den SN zur Verlängerung des Kunstwerkes "Der weiße Stern" oder "Down to earth" auf dem Krauthügel. Sie stellt die Fragen:…

Pfand für PET-Flaschen

"Um rund 20 Prozent ist das Müllvolumen, das in der Salzburger Altstadt anfällt, heuer schon gestiegen. Es sind vor allem Plastikflaschen, die in immer größerer Zahl in den Mistkübeln der Altstadt landen", …

Kein Mitleid mit den Fichten-Fetischisten-Förstern

Unsere Waldbesitzer beklagen die große Schadholzmenge, die durch den Borkenkäfer verursacht wurde. Diese als "Buchdrucker" und "Kupferstecher" bekannten Käfer können aber auch als natürliche Regulatoren …