Bernhard Carl

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bernhard Carl (2019)

Mag. Bernhard Carl (* 21. November 1966 in der Stadt Salzburg) ist Stv. Klubobmann, Kultur- und Verkehrssprecher der Bürgerliste Salzburg in der Stadt Salzburg, sowie Mobilfunk- und 5G-Kritiker.

Allgemeines

Bernhard T. Carl ist Klinischer und Gesundheitspsychologe sowie Psychotherapeut und seit 1995 in der Christian-Doppler-Klinik/Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie in freier Praxis tätig. Bekannt wurde er durch mehrere Anträge zum Schutz vor Mobilantennen. 2019 hat er sich offen kritisch über 5G-Masten und deren Gefahren ausgesprochen.[1]

Politischer Werdegang

Bernhard Carl war während seiner Schulzeit am Hellenstein-Gymnasium (Heidenheim an der Brenz, Deutschland) als Schülervertreter tätig. Während seiner Studienzeit in Wien engagierte er sich in einer Fachschaftsliste als Studierendenvertreter. Seit Mitte der 1980er-Jahre ist er Aktivist der Salzburger Bürgerliste und war für diese bereits zwischen 1995 und 1999 im Gemeinderat vertreten. Seit 1998 ist der engagierte Mobilfunkkritiker ein führendes Mitglied der Salzburger Bürgerinitiativen zum Schutz vor Mobilfunkantennen. Seit 2004 ist er wieder im Gemeinderat vertreten und Kultur-, Verkehrs-, Bildungs-, Umwelt- und Gesundheitssprecher der Bürgerliste Salzburg.

Seit 2005 ist er auch Vorstandsmitglied der Salzburger Grünen, seit 2009 stellvertretendes Mitglied des erweiterten Bundesvorstandes (EBV) der Grünen.

Quellen