Biberngasse

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bild
Biberngasse.jpg
Biberngasse
Länge: ca. 300 m
Startpunkt: Nonntaler Hauptstraße
Endpunkt: Gneiser Straße
Karte: Googlemaps

Die Biberngasse ist eine Straße im Salzburger Stadtteil Morzg.

Name

Benannt wurde die Straße nach dem Hofkapellmeister Heinrich Ignaz Franz Biber (* 1644; † 1704), später geadelt und daher auch Heinrich Ignaz Franz Biber von Bibern genannt, einem bedeutenden Komponisten des Hochbarock.
Der Beschluss zur Namensgebung wurde 1935 gefasst.

Verlauf

Die Biberngasse, gelegen in Morzg, zweigt von der Nonntaler Hauptstraße bei Haus Nr. 100 stadtauswärts gegenüber der Steinmetzstraße ab.
Sie verläuft nach Süden und kreuzt die Bernardigasse, danach führt sie im Bogen nach Westen bis zur Gneiser Straße. Dort kommt zum Eingang des Kommunalfriedhof. Die Biberngasse ist etwa 300 Meter lang.

Gebäude und Bauten

Biberngasse Haus Nr 29 Gedenktafel

An Anfang der Biberngasse befinden sich

  • Lienbacher GmbH (Steinmetz), Lager und Hochlager
  • Fa. Gärtnerei Doll, Glashäuser (Rückseite)

In der Mitte der Biberngasse befinden sich

  • zweistöckiges Gebäude, errichtet 1520, renoviert 1975 bis 2001, Haus Nr. 29 (Privat)
  • dreistöckiges Gebäude, Weihergut, errichtet (?), vermutlich im 17. Jahrhundert, Haus Nr. 31 (Privat)

Bilder

 Biberngasse – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien im Salzburgwiki

Quellen