Hauptmenü öffnen

Ekkehard Proschek

Ekkehard Proschek Malkurs 2009 Tieschen

Ekkehard Proschek (* 15. August 1941 in Flachau) ist Lehrer und freischaffender Künstler (Malerei und Grafik) in Bischofshofen.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Ekkehard Proschek wurde am 15. August 1941 in Flachau geboren. Nach dem Besuch der Volksschule Flachau und der Hauptschule Radstadt absolvierte er die Lehrerbildungsanstalt Salzburg, die er 1960 mit dem Lehramt für Volksschulen abschloss. 1974 folgte dann das Lehramt für Hauptschulen und Polytechnischen Lehrgang für Mathematik, Bildnerische Erziehung und Werkerziehung.

Nach fünfjähriger Tätigkeit an der Volksschule Altenmarkt und nach neun Jahren als Schulleiter an der niederorganisierten Volksschule Neuberg bei Filzmoos übersiedelte er nach Bischofshofen.

Von 1975 bis zu seiner Pensionierung 1999 wirkte er als Hauptschullehrer, Fachkoordinator für Mathematik und Schülerberater an der Franz-Moßhammer-Hauptschule in Bischofshofen. Seit 1986 betreute er kontinuierlich als Kunsterzieher die „KREATIV-KLASSEN“ der Hauptschule (vorerst als Schulversuch „Musische Hauptschule“, später als autonome Schwerpunktklasse geführt).

Künstlerisches Wirken

Ab 1986 begann sein künstlerisches Wirken in der Öffentlichkeit als Kunsterzieher, Kursleiter für Malkurse und als Künstler in der Malerei, Graphik, Installationen, Skulpturen und Kunstaktionen. 1990 nahm er an der Sommerakademie in Leipzig (Bundesrepublik Deutschland) (Malerei) teil.

Ab 1990 gestaltete er als Kursleiter für Zeichnen und Malen viele internationale Künstlerworkshops im In- und Ausland, u.a. in Herrenbaumgarten (Niederösterreich), Hollersbach im Pinzgau, Tieschen (Steiermark), Myra-Demre (Türkei), Castellnuovo (Toskana, Italien) und Mojmirovce (Slowakei). Malreisen führten ihn nach Italien, Zypern, Türkei, Santorin, Kreta (beide Griechenland) und Costa Rica (Mittelamerika). 2005 gründete er den „Künstlerstammtisch“ und 2008 unter dem Dach des Kulturvereins PONGOWE die Künstlervereinigung "KUNSTQUADRAT". Sein Ziel als Künstler: Vielseitig und offen sein für Neues, mitteilen, was mich beschäftigt und seine Optionfür die Bezeichnung "Künstler": KREATIV - KÜNDEN - KÖNNEN.

Ausstellungen

Zahlreiche Einzel- und Gemeinschaftsausstellung im In-und Ausland, u.a. in Bischofshofen, Goldegg, Salzburg, Graz, Wien, Bad Reichenhall, Seoul (Südkorea)
2002: Gestaltung der Kulturmeile der Stadt Bischofshofen gemeinsam mit Richard Steinbacher, Gerhard Stelzhammer, Guido Friedl und Priska Lochbichler

Auszeichnungen

Kulturpreis 2000 der Stadt Bischofshofen als Mitglied der Malergruppe "Friedhofgasse 6", zur der auch Margit Girardi, Bruno Hornung, Helga Frauenlob, Ing. Erich Maier, Priska Lochbichler und Joachim Wind gehören.

Familie

Ekkehard Proschek ist verheiratet, hat zwei Töchter und vier Söhne und wohnt in Bischofshofen.

Quellen

Bischofshofner Stadtzeitung, 7. Jg. Sept. 2002, Nr. 3, S. 2
Persönliche Mitteilungen des Künstlers

Weblinks