Franz Xaver Weilmeyr

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Franz Xaver Weilmeyr (* 17..; † nach 1830) war ein um 1812/13 in Salzburg tätiger bayrischer Registraturbeamter und Verfasser zweier in diesen Jahren erschienener einschlägiger topographisch-statistischer Werke.

Leben

Franz Xaver Weilmeyr war mindestens 1812/1813 erster Registraturbeamter beim königlich baierischen General-Kommissariat des (bayrischen) Salzachkreises.

Das General-Kommissariat hatte seinen Sitz in der Stadt Salzburg, der Salzachkreis umfasste vor allem das heutige Bundesland Salzburg, aber auch ein gutes Stück Südostbayern.

Eigentliche biographische Nachrichten über Franz Xaver Weilmeyr sind nicht verfügbar; seine Veröffentlichungen lassen annehmen, dass er ein bayrischer Beamter war, der aus Anlass des 1810 erfolgten Anschlusses des Herzogtums Salzburg an das Königreich Bayern nach Salzburg versetzt wurde, dass er dieses spätestens bei dessen Rückkehr (1816) zum Kaisertum Österreich wieder verließ und dass danach sein Dienstort zumindest von 1824 bis 1831 die bayrische Stadt Regensburg war.

Das Werk Salzburg, die Hauptstadt des Salzach-Kreises. …“ enthält eine topographische Beschreibung der Stadt, zählt verschiedene Einrichtungen und Betriebe auf und enthält ein chronologisches Häuserverzeichnis (S. 251 ff.) mit Angabe der Besitzer.

Veröffentlichungen

  • Wegweiser in der Kaiserl. Freyen Reichsstadt Regensburg und ihrer Gegend mit einer Post- und Bothentabelle. Regensburg, Montag und Weiß, 1802.
  • Topographisches Lexikon vom Salzach-Kreise: Aus amtlichen Quellen bearbeitet von Fr. Xav. Weilmeyr, erstem Registrator bey dem königl. baierischen General-Kommissariat des obengenannten Kreises.
  • Salzburg, die Hauptstadt des Salzach-Kreises. Ein Hand- und Addreß-Buch für Jedermann. Von Franz X. Weilmeyr. Salzburg 1813. In der Mayer’schen Buchhandlung.
  • Die Gensd’armerie im Königreiche Baiern. zum dienlichen Gebrauche... / von Fr. Xav. Weilmeyr. - Salzburg: Mayr, 1814.
  • Allgemeines Numismatisches Lexikon oder Münz-Wörterbuch zum nützlichen Gebrauche und Unterrichte jeden Standes und Gewerbes. Salzburg 1817.
  • Donaufahrt von Ulm bis Wien. Mit Angabe der Städte und merkwürdigen Flecken, die an beyden Ufern des Flusses liegen. Passau, P. Ambrosi 1819.
  • Jubel-Feyer Seiner Königlichen Majestät von Baiern Maximilian Josephs. Eine chronologische Darstellung der wichtigsten Lebens- und Regierungs-Momente unseres Jubel-Königs. Verfaßt von Franz Xaver Weilmeyr, königl. baier. Regierungs-Registrator. Regensburg, bei J. M. Daisenberger, 1824.
  • Pfarr-Topographie vom Königreiche Bayern in alphabetischer Ordnung. ein nützliches Handbuch für den Gesammt-Clerus mit steter Hinsicht auf Geographie, Statistik, Rechten, Renten und Lasten aller Pfarreien und Benefizien. - bearb. von Fr. X. Weilmeyr. Regensburg, Pustet, 1830.
  • Regensburg und seine Umgebungen: ein Handbuch für Einheimische und Fremde. Geschichtlich, topographisch und statistisch bearbeitet von Fr. X. Weilmeyr. Regensburg, Verlag J. Reitmayr, 1830.
  • Ratisbona und Walhalla: Denkschrift auf die Festfeyer … Von Franz X. Weilmeyr. Regensburg, Verlag J. Reitmayr, 1831.
  • Neuester Wegweiser durch die Kreis-Hauptstadt Regensburg und ihre Umgebungen. Mit 2 Stahlstichen. Neue, gänzl. umgearb. Aufl.. Regensburg. Manz. 1836.

Quellen