Friederike Eidlitz

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Friederike Eidlitz, geb. Weiss (* 16. Mai 1872 in Wien; † 26. Juni 1941 in Theresienstadt), war ein aus Salzburg deportiertes Opfer des Nationalsozialismus.

Leben

Eidlitz war die Besitzerin des Gutes Thanhäusl in Großgmain Nr. 51, das enteignet wurde. Nach dem Krieg wurde das Gut restituiert. Am 20. Juni 1942 wurde sie nach Theresienstadt deponiert, wo sie am 26. Juni 1944 starb.

Quelle