Hauptmenü öffnen

Salzburgwiki β

Genia Kühmeier

Genia Kühmeier (* 1975 in Salzburg) ist eine österreichische Sopranistin.

Biographie

Sie wuchs in Grödig auf. Sie besuchte die Volksschule, ein Wirtschaftskundliches Gymnasium Salzburg und eine Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik in Salzburg. 1993 brach sie die Schule ab und studierte am Mozarteum Salzburg zuerst Gesangspädagogik (bei Prof. Marianne Schartner), bevor sie ihr Studium an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien im Fach Sologesang weiterführte (u.a. bei KS Margarita Lilova und KS Marjana Lipovsek).

Im Jahr 2002 gewann sie den 8. Internationalen Mozartwettbewerb in Salzburg in der Sparte Gesang, 2003 wurde Kühmeier als Karajan-Stipendiatin Ensemble-Mitglied an der Wiener Staatsoper. Bei den Salzburger Festspielen 2005 und 2006 sang sie die Pamina unter der musikalischen Leitung von Riccardo Muti. Im November 2007 gab Genia Kühmeier mit der Pamina in Mozarts "Zauberflöte" ihr USA-Debüt an der Metropolitan Opera in New York unter Kirill Petrenko.

Heute lebt sie mit ihrem Mann und dem gemeinsamen Sohn in Wien.

Quellen

  • Homepage Genia Kühmeier

Weblinks