Hauptmenü öffnen

Wirtschaftskundliches Bundesrealgymnasium Salzburg

Schuldaten[1]
Schulkennzahl: 501116
Name der Schule: Wirtschaftskundliches Bundesrealgymnasium Salzburg
Adresse: Josef-Preis-Allee 5
5020 Salzburg
Website: neu.wrg.salzburg.at/
E-Mail: wrg.sekr@wrg.salzburg.at
Telefon: (06 62) 84 36 62
Direktor: Mag. Gerhard Klampfer

Das Wirtschaftskundliche Bundesrealgymnasium Salzburg ist eine allgemein bildende höhere Schule mit wirtschaftlichem Schwerpunkt in Salzburg-Nonntal.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Das Wirtschaftskundliche Bundesrealgymnasium bietet

  • umfassende Allgemeinbildung mit Praxisbezug
  • Vorbildung auf wirtschaftlich-sozialem Gebiet
  • ruhiges Schulklima mit positiver Arbeitsatmosphäre
  • schülerfreundliche Stundenpläne
  • modernst ausgestattete Klassenräume (Medienklassen)
  • gute Erreichbarkeit mit Bus und Fahrrad

Die handwerklichen Tätigkeiten im Fach Werkerziehung sowie die praxisbezogenen Anwendungen in den Unterrichtsgegenständen Psychologie und Ernährungslehre stellen einen wichtigen Ausgleich zu anderen, eher auf Wissensvermittlung ausgerichteten Fächern dar. Damit wird ein wesentlicher Beitrag zur ganzheitlich-kreativen Erziehung geleistet.

Geschichte

Das Wirtschaftskundliche Bundesrealgymnasium Salzburg ging 1962 aus aus dem 1940 in der Oberstufe des Mädchenrealgymnasiums eingeführten Hauswirtschaftlichen Zweig hervor. Dieser Zweig wurde ab 1946 Bundesstaatliche Frauenoberschule genannt und sollte den Mädchen die Möglichkeit eines Matura-Abschlusses ohne Latein, stattdessen aber mit praktischen Fächern, wie Nähen, Kochen und Erziehungslehre bieten.

Als 1956 das Schulgebäude in der Josef-Preis-Allee errichtet wurde, wurde neben dem Mädchenrealgymnasium eine eigenständige "Bundesstaatliche Frauenoberschule" (FOS) eingerichtet. Diese wurde 1967 in "Wirtschaftskundliches Realgymnasium für Mädchen" umbenannt und Latein als alternativer Pflichtgegenstand eingeführt (zu Lasten der Hauswirtschaft). Erst 1988 entfiel der Namenszusatz für Mädchen.

Zur Behebung der permanenten Raumnot wurden 1973-1995 mehrere Räume in der Volksschule Anif angemietet. Von 1996 bis 2004 wurde die Schule so erweitert, dass sie seither vollständig im Schulgebäude untergebracht ist.

Direktoren

Schülerzahl
1956 340
1963 526
1990 656
2010 805

Weblinks

Quellen

  • Festschrift zum 50jährigen Bestehen und Jahresbericht 2006 des Wirtschaftskundlichen Bundesrealgymnasiums. Salzburg 2006.
  • Laireiter, Matthias: Im Dienste der Jugend. Erziehung und Schule im Bundesland Salzburg von 1945 bis 1963. Hrsg. vom Landesschulrat für Salzburg. Salzburg 1965, S. 143f.
  • Salzburger Amtskalender

Einzelnachweise