Gustav Resatz

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gustav Resatz (* 28. Juni 1903 in Wien; † 17. November 1962 in Salzburg) war ein österreichischer Bildhauer.

Leben und Werk

Resatz war in Wien und von 1942 bis 1945 in Gloggnitz (Kärnten) tätig. Im Zweiten Weltkrieg verlor er seinen ganzen Besitz und eine große Anzahl fertiger Plastiken durch Brand. So musste er 1945 neu beginnen und ließ sich in Piesendorf nieder.

1951 übersiedelte Resatz nach Salzburg.

Seine Werke sind von tiefer Mystik und Schwermut getragen.

Er war auch als Puppenspieler tätig und verfasste u.a. ein Handbuch für Puppenspieler und verschiedene Broschüren über bildende Kunst.

Straßenbenennung

Nach Gustav Resatz ist die Resatzstraße im Salzburger Stadtteil Aigen benannt.

Weiterführend

Für Informationen zu Gustav Resatz, die über den Bezug zu Salzburg hinausgehen, siehe zum Beispiel den Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum selben Thema

Quellen