Hauptmenü öffnen

Katharina Kinsky

Katharina Kinsky ist eine Salzburger Fußballspielerin. Mit ihrem Verein, dem HSV Wals, ist sie in der zweiten österreichischen Liga tätig.

Inhaltsverzeichnis

Sportliche Laufbahn

Mit dem Fußballspiel begann die Flachgauerin 1996 im Nachwuchs des USV Koppl. Im Sommer 2003 wechselte sie zum ASK Salzburg, der damals über eine eigene Frauenfußballsektion verfügte. Schon im ersten Jahr überzeugte sie als Stürmerin und trug als zweitbeste Torschützin ihres Vereins mit sieben Treffern wesentlich zum zweiten Platz in der 2. Division Mitte bei.

2006/07 belegte sie mit dem ASK Maxglan, der aus der Frauenfußballsektion des ASK Salzburg hervorgegangen war, den vierten Rang und setzte sich mit 15 Saisontoren auf Platz vier der Ligatorschützentabelle. Im Jänner 2007 gewann sie mit ihrem Verein den Hallencup der Union Kleinmünchen und im November des selben Jahres den 2. Linzer Ladies-Hallencup vor den Bundesligisten LUV Graz und Union Kleinmünchen.

Im letzten Meisterschaftsjahr des Maxglaner Frauenfußballvereins, 2007/08, gelang noch einmal der Vizemeistertitel hinter dem USK Hof. Mit 22 Meisterschaftstoren schoss sich Kinsky in der Ligatorschützentabelle auf Platz 3. Im Anschluss an die Meisterschaft gewann sie mit ihrer Mannschaft auch den Hallencup der 2. Liga Mitte.

Im Juli 2008 wechselte Kinsky gemeinsam mit der gesamten Frauenabteilung des ASK Maxlan zum Heeres-Sport-Verein nach Wals-Siezenheim.

Erfolge

  • Vizemeister 2. Division Mitte: 2003/04 (ASK Salzburg)
  • Vizemeister 2. Liga Mitte: 2007/08 (ASK Maxglan)
  • Turniersieg „2. Liga Mitte Hallencup“: 2008 (Maxglan)
  • Turniersieg „Hallencup Union Kleinmünchen“: 2007 (Maxglan)
  • Turniersieg „2. Linzer Ladies-Hallencup“: 2007 (Maxglan)

Stationen

Quellen

Eigenartikel TriQ

Weblinks