Kramergütl

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Kramergütl befindet sich in der Gemeinde Anif im Flachgau und gehört heute zum Schloßwirt Anif.

Geschichte

Über Jahrhunderte als Riegergütl bezeichnet, lässt sich seine Geschichte bis 1461 als hochfürstliches Lehen des Salzburger Bürgers Lukas Hohenfelder belegen. 80 Jahre später wurde es von Christoph Graf von Radtstadt gekauft und 1588 erwarb es Dietrich von Kuen-Belasy. Dieser wiederum verkaufte es 1609 an Salome Alt von Altenau, die es nach dem Sturz ihres Lebensgefährten Fürsterzbischof Wolf Dietrich von Raitenau an das Salzburger Domkapitel abtreten musste. Schließlich erwarb Dr. Johannes Graf von Moy 1966 für den ihm gehörenden, gegenüberliegenden Gasthof Schloßwirt das Kramergütl und baute ihn in ein Gästehaus um.

Quelle