Lebensader Fuschler Ache

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Simon Speigner und Martin Gschwandtner auf Projekttour an der Fuschler Ache in St. Lorenz

Das Kulturprojekt Lebensader Fuschler Ache entstand im Jahr 2011 aufgrund einer Idee von DI Simon Speigner in Thalgau.

Beschreibung

Simon Speigner nahm die Errichtung eines Kleinkraftwerkes (siehe auch Kulturkraftwerk Thalgau) an der Fuschler Ache zum Anlass, ein Projekt zur Erforschung der Geschichte, des Lebens- und Wirtschaftsraumes entlang der Fuschler Ache von deren Ursprung beim Fuschlsee bis zur Einmündung in den Mondsee bzw. Attersee zu starten. Dazu konnte er namhafte Fachleute aus den projektspezifischen Bereichen und kulturinteressierte Mitarbeiter aus der umgebenden Region gewinnen.

Dem Projektteam gehören neben DI Simon Speigner (Gesamtkoordination), Arno Müller (literarische Beiträge über den Kulturraum im Bereich der Fuschler Ache), Dr. Martin Gschwandtner (Geschichte, frühere und noch bestehende Nutzung der Wasserkraft entlang der Fuschler Ache, Dr. Heinrich Winkler (geologische Aspekte der Entstehung der Ache und des Flussverlaufes) und Franz Fuchs (Bildbeiträge) an.

Im Jahr 2015 ist die Herausgabe einer Publikation geplant.

Textbeiträge

Weblinks

Quellen