Fuschlsee

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Blick auf den Fuschlsee: im Vordergrund der Golfplatz, rechts das Schloss Fuschl, die Berge im Hintergrund von links nach rechts: Schober, Höllkar, ganz hinten der Schafberg und rechts oberhalb von Fuschl am See der Ellmaustein.
Karte
Blick vom Ellmaustein über den Fuschlsee.
der Fuschlsee in Herbststimmung.
Fuschlsee, Schlossblick.
Rund um den Fuschlsee, geographische Schautafe.l
Blick über den Fuschlsee. Dahinter die Osterhorngruppe der Salzkammergut-Berge, ganz links zu erkennen die Bischofsmützen.

Der Fuschlsee befindet sich im östlichen Flachgau, gehört zum Salzkammergut und befindet sich bis auf einen Teil im Nordwesten ab Höhe Schloss Fuschl im Landschaftsschutzgebiet Fuschlsee.

Geografie

Er ist mit 2,7 Quadratkilometern einer der fünf Seen im Salzburger Land, die über zwei Quadratkilometer groß sind (die anderen liegen im Salzburger Seengebiet). Er hat eine maximale Tiefe von 66 Metern und liegt auf 664 m ü. A.. Das Gewässer des Fuschlsees gehört zur Gänze zum Gemeindegebiet von Fuschl am See, der westliche Strand allerdings zu den Gemeinden Hof und Thalgau, wobei die Uferlinie die Gemeindegrenzen markiert.

Im Norden erhebt sich der Feldberg mit 871 m ü. A., im Süden der Filbling mit 1 307 m ü. A., im Osten der Bambichl mit 878 m ü. A. und im Südosten der Ellmaustein mit 994 m ü. A. Nicht weit gegen Nordosten erheben sich der Schober mit der Ruine Wartenfels.

Am südwestlichen Ufer befindet sich das Schloss Fuschl mit dem Schlosshotel Fuschl.

Orte

Im Südwesten grenzt die Gemeinde Hof bei Salzburg, gefolgt im Norden von Thalgau, schließlich gehört das restliche Ufer zur Gemeinde Fuschl am See.

Gewässer

Im Westen fließt die Fuschler Ache aus dem See, in dessen Ausflussgebiet sich auch ein kleines Landschaftsschutzgebiet am Ufer erstreckt. Im Ortsgebiet von Fuschl am See mündet der Mühlbach in den See.

Fauna

Rotfeder und Aitel aus der Familie der Karpfenfische, Dreikantmuschel, Kamberkrebs, Aal und Aalrutte;[1]

Insel als "unechter Pfahlbau"

Die künstliche Fuschlsee-Insel, ein von Romanen geschaffener "Packwerkbau", ist prähistorisch; er datiert aus der Zeit um 540 n. Christi.

Geschichte

Der Fuschlsee mit seinem Fischreichtum befand sich über 700 Jahre im Besitz des Erzbistums Salzburg und unterstand der Salzburger Hoffischerei. Fischereirechte hat heute u.a. die Schlossfischerei Fuschl inne.

Um den See herum

Freizeit

Am See befinden sich vier öffentliche Badeplätze:

Um den See führt der Fuschlsee Rundwanderweg.

Sport

Golf

Veranstaltungen

Fremdenverkehr

Parkplätze

Gegen Gebühr am nordwestlichen Spitz des Sees nahe der Hundsmarktmühle sowie in Fuschl am See beim Fuschlseebad.

Bilder

 Fuschlsee – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien im Salzburgwiki

Panoramabilder

Sonnenuntergangsstimmung in Fuschl am See


Fuschlsee-Panorama


Fuschlsee, nördliche Ansicht vom Uferweg aus


Westuferausblick nach Fuschl


mit Schloss Fuschl


eisbedeckter Fuschlsee, Ansicht vom Westufer bei der Schlossfischerei


Fuschlsee-Panoramabild 23.2.2019


Weblinks

  • Lage auf Amap
  • Naturkundliche Wanderungen:
Der Fuschlsee-Wanderweg von Schloss Fuschl aus
Rund um den Fuschlsee
Von Fuschl zum Eibensee und über Kleiner Kapelle und Ellmautal zurück
Von Hinterberg auf den Filbling und am Fuschlsee entlang zurück

Quellen

 (SAGIS im Inhaltsverzeichnis Natur → Naturschutzbuch → Landschaftsschutzgebiete)

Einzelnachweis

  1. Quelle Schild bei Schlossfischerei, Stand September 2019